CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick: Auf dem Weg zum Allzeithoch

Die Anleger hierzulande dürften in den vergangenen Tagen ein wenig neidisch an die Wall Street geschaut haben. Dow Jones, Nasdaq & Co. konnten neue Rekordstände erklimmen. Der DAX könnte diesem Beispiel folgen.

Zur Stunde nähert sich der deutsche Leitindex dem Allzeithoch bei 15. 357 Punkten vom 5. April. Diese letzte Hürde gilt es zu überspringen. Entscheidend ist der heutige Schlusskurs.

Aktuell notiert der DAX DAX bei 15.357 Punkten, rund 0,6% über dem Niveau des Vortages.

DAX 30 Prognose – Der letzte Funke fehlt noch

Der DAX hat sich seit dem 6. April in einer recht engen Handelsspanne eingenistet, die er nicht verlassen möchte. Oberhalb der oberen Begrenzung bei 13.357 Punkten wäre der Ausbruch geschafft und das 261,8%-Fibonacci-Verlängerungsniveau bei 15.476 Zählern dann das Ziel der Reise. Gen Süden verfügt der deutsche Leitindex über zwei zuverlässige Unterstützungen in Form der Unterseite der Trading Tone bei 15.169 Punkten und der steigenden exponentiellen 13-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 15.166 Zählern.

DAX 30 Chart

DAX_041621

Quelle: ProRealTime

Nasdaq – Der Kampf um die 14.000-Punkte-Marke hat begonnen

Die US-amerikanische Technologiebörse ist wieder auf Rekordjagd. Gestern konnte mit 14.041 Punkten eine neue Bestmarke aufgestellt werden. Seit Anfang dieser Woche streiten sich Bullen und Bären um die psychologische Marke bei 14.000 Zählern. Einen Sieger gibt es bislang noch nicht. Neben der erwähnten „runden“ Zahl sollte auch das vorherige Allzeithoch bei 13.906 Punkten von Mitte Februar überwunden werden. Dies wäre bei einem Schlusskurs von 14.166 Zählern der Fall. Hierbei wurde dem Rekordhoch eine Average True Range (ATR) dazu addiert. Anschließend könnte es für den Nasdaq dann in Richtung des 161,8%-Fibonacci-Levels bei 14.947 Punkten gehen. Zur Berechnung des Kursziels wurde die letzte Korrektur von Mitte Februar bis Anfang März berücksichtigt.

Nasdaq Chart

Nasdaq_041621

Quelle: ProRealTime

Daimler – Enge Handelsspanne sollte verlassen werden

Die Daimler-Aktie hält sich seit Tagen in einer engen Handelsspanne auf. Heute könnte infolge sehr guter Quartalsergebnisse die Oberseite bei 76,85 EUR angesteuert werden. Gelingt der Ausbruch nach oben, könnte es anschließend in Richtung der psychologischen Marke bei 100,00 EUR gehen. Nach unten ist der DAX-Titel durch die steigenden exponentiellen 13-, 21-, 34 – und 55-Tage-Glättungslinien bei 74,92/69,58 EUR gut abgesichert. Erst bei einem Rutsch unter die genannten Durchschnitte sowie die untere Trendkanallinie bei momentan 69,80 EUR würde sich die charttechnische Verfassung merklich verschlechtern.

Daimler Chart

Daimler_041621

Quelle: ProRealTime

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.