CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX – Wall Street hinkt europäischen Börsen hinterher

Auch am dritten Tag in Folge geht es für den DAX weiter aufwärts. Der Auftakt an der Wall Street war alles andere als gelungen. Im Augenblick laufen die europäischen Börsen ihren Pendants in New York den Rang ab.

DAX – Wall Street hinkt europäischen Börsen hinterher Quelle: Bloomberg

Kurz nach der heutigen Handelseröffnung notiert der DAX bei 14.387 Punkten, etwa 1,3% über dem gestrigen Schlusskurs.

US-Technologieaktien werden weiter gemieden

Die Angst vor weiter steigenden Zinsen hat die US-Technologieaktien weiter im Würgegriff. Zwar gelang eine Bodenbildung, auf einen Befreiungsschlag warten die Anleger jenseits des Atlantiks bislang vergebens. Aber auch der marktbreite S&P 500 präsentiert sich im Augenblick charttechnisch angeschlagen. Gefragt sind dagegen Aktien vom alten Kontinent. Diese profitieren von einer sinkenden Volatilität. Das „Angstbarometer“ hat zuletzt an Schrecken verloren. Die Indizes und die Vola weisen eine inverse Korrelation auf. Steigt die Volatilität, fallen die Aktienkurse und umgekehrt. Im ersten Performance-Chart ist die Situation vor drei Monaten zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der VIX (Volatilitätsindex auf den S&P 500) im Sektor II und somit im Aufwärtstrend. DAX & Co. waren im Abwärtstrend zu finden. Aktuell korrigiert die historische Schwankungsbreite. Die Börsenbarometer halten sich mehrheitlich im Erholungsmodus auf. Lässt die Volatilität weiter nach, wäre dies die Chance für die Aktienmärkte auf weiter steigende Notierungen. Auch S&P und Nasdaq könnten dann eine Gegenbewegung starten.

Vola_010422

DAX 40 – 23,6%-Retracement im Visier

Die jüngsten, rückläufigen Inflationsdaten hierzulande haben den deutschen Leitindex angeschoben. Nach der Rückeroberung der psychologischen Marke bei 14.000 Punkten scheint nun das 23,6%-Fibonacci-Level bei 14.324 Zählern in die Hände der Bullen zu fallen. Ein Schlusskurs oberhalb der genannten Hürde wäre wünschenswert. Anschließend könnte die Unterseite der ehemaligen Handelsspanne bei 14.800 Punkten angesteuert werden.

DAX 40 Chart auf Tagesbasis

DAX_010423

Quelle: IG Handelsplattform; Vergangene Wertentwicklungen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen

DAX 40 im Fünf-Jahres-Chart auf Wochenbasis

5_Jahres_Chart_010223

Quelle: Refinitiv

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.