CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

BVB Aktie bleibt gefragt – Spekulationen rund um Ronaldo-Transfer zerschlagen sich

Die BVB Aktie ist auch am Freitag und damit unmittelbar kurz vor dem Wochenende gefragt. Auf Monatssicht hat sich das Papier mittlerweile um über 13 Prozent verteuern können.

BVB Quelle: Bloomberg

Wichtigste Punkte:

  • BVB Aktie bleibt gefragt – Spekulationen rund um Ronaldo-Transfer zerschlagen sich
  • BVB will spätestens in 2023/24 wieder schwarze Zahlen schreiben
  • Spekulationen um Ronaldo-Transfer zerschlagen sich

Möchten Sie selbst die BVB Aktie handeln? Eröffnen Sie noch heute ein CFD-Konto.

BVB Aktie Chart auf Monatsbasis

BVB Aktie Chart auf Monatsbasis Quelle: IG Handelsplattform

Hinweis: Mögliche Währungsschwankungen können sich auf die Rendite auswirken.

Hinweis: frühere Wertentwicklungen oder Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

BVB Aktie Chart auf Tagesbasis

BVB Aktie Chart auf Tagesbasis Quelle: IG Handelsplattform

BVB Aktie bleibt gefragt – Spekulationen rund um Ronaldo-Transfer zerschlagen sich

Die BVB Aktie ist auch am Freitag und damit unmittelbar kurz vor dem Wochenende gefragt. Auf Monatssicht hat sich das Papier mittlerweile um über 13 Prozent verteuern können. Auch wenn die Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA im vergangenen Jahr Verluste geschrieben hat, bleibt die Aussicht auf die Rückkehr in den Bereich der schwarzen Zahlen vorhanden. Indes dementierte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Wechsel-Spekulationen rund um Weltfussballer Cristiano Ronaldo.

BVB will spätestens in 2023/24 wieder schwarze Zahlen schreiben

Fussball-Bundesligist Borussia Dortmund will spätestens in der Spielzeit 2023/24 wieder schwarze Zahlen schreiben. "Wir wollen dann auch wieder eine Dividende zahlen", sagte Geschäftsführer Watzke bei der am Freitag stattfindenden Bilanzpressekonferenz. Das Ebitda konnte der Konzern auf 80,8 Millionen Euro von zuvor 39 Millionen Euro steigern, womit ein Fehlbetrag in Höhe von 35,1 Millionen unter dem Strich bestehen bleibt. In der Spielzeit zuvor hatte der BVB noch einen Verlust in Höhe von 72,8 Millionen Euro verbuchen müssen. Umsatztechnisch konnte der börsennotierte Verein sein Ergebnis auf 351,6 von zuvor 334,2 Millionen Euro verbessern.

Als Hintergrund für die wirtschaftlichen Einbussen können in erster Linie die vergangenen Corona-Beschränkungen herangezogen werden. Das Stadion sei lediglich zu 40 Prozent ausgelastet gewesen, hiess es. In diesem Zusammenhang sei auch die TV-Vermarktung rückläufig gewesen.

Spekulationen um Ronaldo-Transfer zerschlagen sich

"Es gibt aber keinen Kontakt und deshalb auch keinen Transfer“, sagte Watzke. Mehrere Medien hatten am Donnerstag spekuliert, dass Cristiano Ronaldo von Manchester United nach Borussia Dortmund wechseln könnte.

Auch aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten wäre dies den Aktionären womöglich nur schwer zu verkaufen gewesen. Neben hohen Gehaltsforderungen spielt auch das hohe Alter mit 37 eine Rolle. Wegen des Ausfalls von Sébastien Haller hatte der BVB jüngst Anthony Modeste verpflichtet.

Wie Sie selbst die BVB Aktie mit IG Bank handeln

Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie die BVB Aktie unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG Bank-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „BVB.DE“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Beginnen Sie noch heute mit dem Forex-Trading

Finden Sie Gelegenheiten auf dem am meisten gehandelten – und volatilsten – Finanzmarkt der Welt

  • Handeln Sie Spreads von nur 0,6 Punkten bei EUR/USD
  • Führen Sie Analysen mit eindeutigen und schnellen Charts durch
  • Wo immer Sie auch gerade sind – spekulieren Sie mit unseren intuitiven mobilen Apps

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.