CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Bitcoin und Ethereum Kurs: Anleger hoffen auf Weihnachtsrally

Aus Furcht vor einer Ausbreitung der südafrikanischen Coronavirus-Mutation „Omikron“ sind Anleger am Donnerstag wieder in Deckung gegangen. Doch spielt das Virus womöglich Bitcoin und Co in die Karten?

Wichtigste Punkte

  • „Omikron“ als möglicher Katalysator für Bitcoin, Ether und Co
  • Neue Virus-Mutation ist in den USA eingetroffen
  • Inflationssorgen könnten wieder an Fahrt aufnehmen – fungieren Bitcoin, Ether und Co als Inflationshedge?

Möchten Sie selbst den Ethereum Kurs handeln? Eröffnen Sie noch heute ein CFD-Konto.

Ethereum Kurs Chart

„Omikron“ als möglicher Katalysator für Bitcoin, Ether und Co

Aus Furcht vor einer Ausbreitung der südafrikanischen Coronavirus-Mutation „Omikron“ sind Anleger an den Kryptowährungsmärkten am Donnerstag wieder in Deckung gegangen. Die nach Marktgrösse wichtigste Digitalwährung Bitcoin (USD) büsst am Donnerstagnachmittag über zwei Prozent ihres Wertes auf unter 56.500 Dollar ein. Die zweitwichtigste Währung Ether (USD) verliert über 3,25 Prozent auf rund 4.500 Dollar. Kurzfristig haben die Abwärtsrisiken damit wieder zugenommen. Doch mittel- langfristig könnte „Omikron“ die Inflationssorgen dies- und jenseits neu befeuern und damit den Kursen rund um Bitcoin, Ether und Co in die Karten spielen.

„Omikron“ ist in den USA eingetroffen

„Omikron“ ist nun auch auf US-amerikanischen Grund und Boden angekommen und damit an der Wall Street respektive an den Kryptowährungsmärkten. Die Sorge um eine Ausbreitung des Virus in den Vereinigten Staaten drosselt zumindest zur Stunde die Kauflaune. Da Kryptowährungen als hochriskante Anlageklasse fungieren, werfen Anleger folgerichtig ihre Bestände zumindest kurzfristig aus ihren Depots. Der ganz grosse Kursschock wie am vergangenen „Black Friday“ bleibt allerdings aus. Zwar nehmen Anleger die Virus-Mutation ernst, legen diese dennoch nicht auf die Goldwaage. Auch wenn in Zukunft mit wirtschaftlichen Einbussen angesichts von schärferen Restriktionen zu rechnen ist, hoffen die Märkte weiterhin auf den bestehenden Impfschutz und damit auf ein Abwenden eines Lockdowns.

Kennen Sie bereits die Top 10 Kryptowährungen zum traden im Jahr 2021?

Inflationssorgen könnten wieder an Fahrt aufnehmen – fungieren Bitcoin, Ether und Co als Inflationshedge?

Die Coronavirus-Pandemie und die damit im Zusammenhang stehenden wirtschaftlichen Kollateralschäden könnten die wichtigsten Notenbanken der Welt am Ende des Tages dazu bewegen, ihre ultralockere Geldpolitik weiter am Leben zu halten und damit die ohnehin schwelenden Inflationssorgen neu befeuern. Dass die Geldhüter im Falle einer Ausbreitung von „Omikron“ die wirtschaftliche Erholung plötzlich abwürgen, bleibt unwahrscheinlich. Im Falle einer Fortsetzung der expansiven geldpolitischen Marschroute könnten Kryptowährungen abermals als vermeintliches Hedge- und Diversifikationsinstrument erachtet werden. Dies dürfte vor allem gestandenen Währungen aus den ersten und zweiten Reihen wie etwa Bitcoin oder in die Karten spielen.

Bitcoin und Ethereum Kurs: So könnte es weitergehen

Eine Fortsetzung der Geldflut der Notenbanken Fed und EZB könnte die Kauflaune unter Anleger wieder zurückholen. Für den Bitcoin bleibt die Eroberung der runden Marke von 60.000 Dollar elementar, um das Aufwärtsmomentum nachhaltig zurückholen zu können. Der Ethereum Kurs (ETH) könnte indes schon bald die psychologische Hürde in Höhe von 5.000 Dollar anvisieren. In beiden Fällen wäre der übergeordnete Aufwärtstrend damit bestätigt.

Auf der Gegenseite lauern jedoch auch Abwärtsrisiken. Sollte „Omikron“ sich als gefährlicher herausstellen wie bislang angenommen, könnte dies zumindest kurzfristig für weiteren Abgabedruck an den Märkten sorgen.

Wie Sie selbst Kryptowährungen mit IG Bank handeln

Wollen Sie selbst mit Kryptowährungen handeln? Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank und kaufen (long) oder verkaufen (short) Sie den Bitcoin unter Verwendung von Derivaten wie CFDs in wenigen einfachen Schritten:

  1. Erstellen Sie ein IG-Handelskonto oder loggen Sie sich in Ihr bestehendes Konto ein.
  2. Geben Sie „Bitcoin“ in die Suchleiste ein und wählen Sie dies aus.
  3. Wählen Sie Ihre Positionsgrösse.
  4. Klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen Order-Ticket.
  5. Bestätigen Sie die Order.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie Handelschancen auf Kryptowährungen

Traden Sie bei uns CFDs auf Kryptowährungen:

  • Sie müssen die Kryptowährungen nicht selbst besitzen
  • Handeln Sie Bitcoin, Ether und Litecoin
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Eröffnen Sie eine Position
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Handeln Sie steigende und fallende Kurse von zehn der wichtigsten Kryptowährungen und unserem Krypto 10-Index
  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.