Übernahme (Definition)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wenn ein Unternehmen ein anderes aufkauft, spricht man von einer Übernahme. Ein Unternehmen übernimmt ein anderes, indem es die Mehrheit der Firmenanteile oder diese gänzlich aufkauft.

Es gibt zwei Arten von Übernahmen: feindliche und freundliche. Bei feindlichen Übernahmen wird eine Firma unfreiwillig aufgekauft, indem sich das übernehmende Unternehmen die Mehrheit der Firmenanteile und somit auch die Kontrolle aneignet. Eine freundliche Übernahme findet im Einvernehmen beider Unternehmen statt

Übernahmen finden in der Regel als Teil einer Firmenwachstumsstrategie statt, wobei die zu übernehmende Firma meistens etwas besitzt, über das das Käuferunternehmen selbst nicht verfügt und es entweder nicht selbst entwickeln kann oder möchte. Die Abwicklung erfolgt meist gegen Barzahlung, Übereignung von Firmenanteilen oder einem Mix aus beiden.

Mergers and Acquisitions (Fusionen und Übernahmen)

Wenn beide Unternehmen Synergien darin sehen, indem sie sich als gleichberechtigte Partner zusammenschließen, wird das Fusion genannt. Händler fassen beide Arten oft unter dem Begriff „Mergers (Fusionen) und Aquisitions (Übernahmen)“ oder kurz M&A zusammen.

Besuchen Sie unsere Wissens-Sektion

Mehr zu unserer Terminologie in Bezug auf den Aktienhandel erfahren Sie in unserer Wissens-Sektion.

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 202 513

International: +49 (0)211 882 370 00 oder per E-Mail an info.at@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 202 512

International: +49 (0)211 882 370 50 oder per E-Mail an kontakt.at@ig.com