CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Universal Music Group Aktie: größter Börsengang Europas – und nun?

Die Universal Music Group Aktie konsolidiert eine Woche nach Börsendebüt. So könnte es nun weitergehen.

Wichtigste Punkte:

  • Größter europäischer Börsengang geglückt
  • UMG Aktie konsolidiert nach Börsendebüt
  • Nachfrage nach Streamingdiensten könnte weiter anhalten

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Universal Music Group Aktie Chart

Universal Music Group feiert größten Börsengang Europas – wie geht es nun weiter?

Der größte Börsengang Europas hat das Plattenlabel Universal Music Group (UMG) vor einer Woche mit rund 45 Milliarden Euro gefeiert. Wie sieht es nun eine Woche später mit den Anteilsscheinen des Unternehmens aus?

Vergangene Woche Dienstag bewerteten Anleger den Preis pro Aktie mit 25,05 Euro und damit rund 37 Prozent über dem Referenzpreis bei 18,50 Euro. UMG fungiert als das größte Label für Platten der Welt und gilt vom Mutterkonzern Vivendi damit vollständig abgespalten. Als Großaktionäre fungieren neben Vivendi selbst (10 Prozent) unter anderem US-Starinvestor Bill Ackermann und das Tech-Unternehmen aus China: Tencent.

Was ist ein IPO und wie funktioniert es?

Rund 75 Prozent des Ergebnisses des Konzerns macht das Geschäft von UMG der Vivendi-Gruppe aus. Im Wettbewerb der Musikindustrie gelten Sony Music und Warner Music als Konkurrenten von UMG.
Seit Bestehen der Streamingservices Spotify und Apple Music kann die Branche aber wieder aufatmen. Gerade in der Coronavirus-Pandemie griffen Nutzer verstärkt zu Musikstreams.
Prognosen zufolge soll der Umsatz von Universal im Jahr 2021 um mehr als zehn Prozent wachsen – der Gewinn um mehr als zehn Hundertstel.

Anleger könnten angesichts des steigenden Interesses am Musicstream in Zukunft verstärkt auf die Papiere von UMG setzen, zumal mit der weiterhin schwelenden Coronavirus-Pandemie die Nachfrage nach derartigen Produkten bestehen bleiben dürfte. Während die 90er-Jahre durch die klassische CD geprägt war, wurden durch die 2000er-Wende mit der MP3 nebst Raubkopien digitaler Musikstücke den Musikdienstanbietern das Leben sehr schwer gemacht. Durch die hohe Bedeutung des Internets in den Dekaden danach konnten besagte Dienste bis heute an Bedeutung dazugewinnen.

Universal Music Aktie: So könnte es weitergehen

Wie zunächst nicht verwunderlich haben sich die Aktien der Universal Music Group seit Börsenbeginn zunächst in eine Konsolidierungsphase begeben. Der gelungene Börsenstart dürfte aber nicht auf taube Ohren gestoßen sein. Insgesamt vermag sich vor allem die Coronavirus-Pandemie sich als klassischer Katalysator für die gesamte Branche erweisen, um weiteres Kapital ernten zu können. Auch strategische Zukäufe des Konzerns bleiben in Zukunft denkbar und aus Investorensicht durchaus zu erwarten.
Aus charttechnischer Sicht fungiert das Verlaufshoch bei 26 Euro zunächst als Zielzone. Auf der Unterseite könnten Anleger im Falle weiterer Gewinnmitnahmen die 20er-Marke ins Visier nehmen.

Starten Sie das Trading mit Barriers

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass die UMG Aktie in Zukunft fällt, könnten Barriers von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 26 Euro interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 20 Euro im Blick behalten.
Barriers sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.