CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Tesla Aktie durch Bitcoin Kurs auf tiefsten Stand seit Ende Dezember

Die Tesla Aktie rutscht angesichts der Talfahrt bei der Kryptowährung Bitcoin weiter ab. Welche Gründe sprechen dafür und wie könnte es weitergehen?

Tesla Aktie aktuell

Die Tesla-Aktie verliert binnen 24 Stunden über fünf Prozent auf 611 Dollar. Damit notiert das Papier auf dem tiefsten Stand seit Ende Dezember. Im Zuge der Bitcoin-Korrektur geraten die Aktien gehörig unter Druck. Die größte und wichtigste Währung, der Bitcoin, könnte wieder in den Korrekturmodus verfallen.

Möchten Sie selbst die Tesla Aktie handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Tesla Aktie Chart

Bitcoin verliert 50.000-Dollar-Marke wieder aus den Augen

Die Tesla-Papiere geraten angesichts der Bitcoin-Korrektur unter Druck. Die Abhängigkeit der Digitalwährung Nummer eins scheint spätestens seit Bekanntgabe des Engagements in die Kryptowährung groß zu sein. Vor wenigen Woche gab der E-Autobauer Tesla bekannt, dass man insgesamt 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin in seine Bilanz aufgenommen habe. Gleichzeitig wolle man die Währung als Bezahlmittel in den eigenen Reihen einsetzen, hieß es. Nun könnte die Schwankungsanfälligkeit auch Investoren zusehends nervös machen.

Bitcoin könnte vor Wochenende wieder verstärkt unter Druck geraten

Kurz vor dem Wochenende haben die Anleger wieder den Rückzug angetreten. Bei 46.800 Dollar verliert die größte und wichtigste Währung aktuell über sechs Prozent ihres Wertes. Damit befindet sich die psychologische Marke zunächst wieder aus den Augen. Auch Währungen aus den hinteren Reihen fallen deutlich zurück. Die Inflationsängste und die damit verbundenen anziehenden Zinsen an den Anleihemärkten lassen auch Bitcoin und Co nicht kalt. Die Zinsangst hat die Börsen wieder einmal im Griff. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe notierte zuletzt nahe am Jahreshöchststand. Auch Fed-Chef Jerome Powell konnte den Anlegern die Angst nicht nehmen.

Vor diesem Hintergrund könnte die jüngst gestartete Konsolidierungsbewegung in die nächste Runde gehen. Sollte eine technische Gegenbewegung vorliegen, wäre mit weiteren Abwärtsrisiken bis auf 42.000- respektive 40.000 Dollar zu rechnen. Gerade über das Wochenende könnte die Volatilität ausgeprägt ausfallen.

Auch die Aktien wichtiger Mining Unternehmen oder die des E-Autobauers Tesla bzw. MicroStrategy geraten im Zuge der Bitcoin-Kursverluste unter Druck. Die Aktienanleger lernen nach den vergangenen Kursaufstiegen nun auch die Kehrseite der Medaille der Bitcoin-Abhängigkeit kennen.

Tesla Aktie: So könnte es weitergehen

Angesichts einer möglichen zweiten Korrekturwelle beim Bitcoin Kurs könnten auch die Tesla-Papiere weiter unter Druck bleiben. Eine schärfere Korrektur der Krypto-Leitwährung dürfte weiteres Abwärtsmomentum forcieren. Die Anleger bekommen spätestens jetzt die befürchtete Abhängigkeit zu spüren. Dass nicht jeder Börsianer mit dem Engagement glücklich sein dürfte, liegt auf der Hand. Nach Bekanntgabe des Einstiegs gerieten die Papiere ebenfalls erstmal leicht unter Druck. Die Risiken und Nebenwirkungen des Einstiegs könnten womöglich nicht zu Ende bedacht worden sein.

Die Unterstützungszone auf Ende Dezember bei rund 600 Dollar könnten nun als Support herhalten. Doch angesichts der ohnehin stattfindenden Schwächephase an den globalen Aktienmärkten könnte der Abgabedruck sich noch weiter verschärfen. Sollte die Rally wieder Fahrt aufnehmen, wären auf der Oberseite 800 Dollar anzuvisieren. Nach einer möglichen Bodenbildung bleibt ein Seitwärtsmarkt wahrscheinlich. Anleger sollten nach wie vor den Kursverlauf des Bitcoins im Auge behalten.

Starten Sie das Trading mit Barriers

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass die Telsa Aktie in Zukunft fällt, könnten Barriers von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 800 Dollar interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 600 Dollar im Blick behalten.

Barriers sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.