CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

IOTA Kurs: -30 Prozent Wochenverlust – Dank Upgrade neue Miota-Rally?

Der Iota Kurs kommt in dieser Woche kräftig unter Druck. Was sind die Gründe und wie könnte es nun weitergehen?

IOTA Kurs aktuell

MIOTA, die nach Marktkapitalisierung 26.-wichtigste Kryptowährung verliert binnen 24 Stunden über 11 Prozent auf 1,07 Dollar. Damit beläuft sich das Wochenminus auf rund 30 Prozent. Müssen sich Anleger nun zusehends mit weiteren Abwärtsrisiken auseinandersetzen oder rückt das Licht am Ende des Tunnels sukzessive näher? Vor dem Hintergrund eines anstehenden Upgrades könnten Investoren aber tendenziell wieder Fuß fassen.

Gehen Sie mit CFDs auf Kryptowährungen short.

Reagieren Sie auf die Volatilität an den Kryptowährungsmärkten, indem Sie ein Konto eröffnen.

IOTA Kurs Chart


Bitcoin-Kurseinbruch setzt auch MIOTA weiter zu

Auch am Freitag gehen die Anleger vorerst wieder in Deckung. Die als Leitdevise angesehenen Kryptowährung, der Bitcoin, verliert innerhalb eines Tages über sieben Prozent seines Wertes bis auf unter die Marke von 45.000 Dollar. Damit beläuft sich das Minus auf Wochensicht mittlerweile auf über 20 Prozent, respektive stellt dies den größten Verlust seit März 2020 dar. Im Abwärtsstrudel des Bitcoin Kurses büßt auch MIOTA zweistellig an Wert ein. Allein dieser Woche hat der Iota Kurs fast 30 Prozent an Wert verloren.

Ausgelöst durch ein verbales Intervenieren der US-Finanzministerin Janet Yellen zu Wochenbeginn, zeigen sich die Anleger weiterhin spürbar verunsichert. Yellen hatte vor den Gefahren eines Investments gewarnt und sich abermals für ein Straffen der Regulierungszügel ausgesprochen. Dass Yellen MIOTA, Bitcoin und Co in absehbarer Zukunft die Luft zum Atmen nehmen könnte, lässt Anleger hellhörig werden.

Auch die Korrekturwelle an den US-Börsen, bedingt durch die Sorge um steigende Rentenrenditen scheint auch auf Bitcoin und Co übergeschwappt zu sein. Anleger machen in diesem Kontext lieber weiterhin Kasse, anstatt weitere Engagements zu tätigen.

Dreh- und Angelpunkt bleibt weiterhin das Upgrade „Chrysalis“

Das größte Upgrade in der Geschichte von IOTA bleibt nach wie vor Dreh- und Angelpunkt in der IOTA-Community. IOTA will mit besagtem Upgrade einen „klaren Unterschied“ mit „einem viel besseren und ausgereifteren Netzwerk“ zum bestehenden Protokoll machen. Neben neuen Anwendungsfällen soll das neue Netzwerk eine „Grundlage für das bevorstehende Coordicide von IOTA“ schaffen, heißt es auf dem IOTA Blog.

IOTA Kurs: So könnte es weitergehen

Grundsätzlich bleibt die Abhängigkeit des Bitcoin Kurses auch für MIOTA elementar. Gerät die als Leitdevise bekannte Währung unter Druck, fallen tendenziell auch die Kurse um MIOTA und vice versa. In diesem Kontext sollten Anleger den Bitcoin Kurses mit Argusaugen weiterhin beobachten.

Gerade über das anstehende Wochenende könnte die jüngste Talfahrt im Gesamtmarkt nochmal an Fahrt aufnehmen. Auch MIOTA steuert in dieser Woche auf den größten Wochenverlust seit März 2020 zu. Damals hatten die Investoren im Zuge es globalen Ausverkaufs an den Aktienmärkten, nicht zuletzt bedingt durch die Coronavirus-Pandemie, Reißaus genommen. Dass MIOTA, Bitcoin und Co. auch in Zukunft angesichts möglicher Turbulenzen an den globalen Finanzmärkten unter die Räder kommen könnten, bleibt nicht auszuschließen. Hier vermag im Falle einer Liquiditätskrise der Anleger sämtlichen Assetklassen kurzfristig Ungemach drohen.

Übergeordnet bleiben Kryptowährungen angesichts der historischen Liquiditätsschwemmen der Notenbanken Fed und EZB, um der durch das Coronavirus gebeutelten Weltwirtschaft wieder auf die Beine zu helfen ein beliebtes Hedge- und Diversifikationsinstrument. Vor diesem Hintergrund könnten Kryptowährungen tendenziell wieder Fahrt aufnehmen, nicht zuletzt auch MIOTA.

Auch das Upgrade namens „Chrysalsis“ steht für ein neues „Zeitalter“ bei IOTA. Anleger könnten sich in den kommenden Wochen wieder für das Upgrade warmlaufen.

Bitte beachten Sie, dass IG-Kunden derzeit keine Positionen in Kryptowährungen kaufen können. Eine erhöhte Volatilität bedeutet ein erhöhtes Risiko für schnelle und große Verluste.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Nutzen Sie Handelschancen auf Kryptowährungen

Traden Sie bei uns CFDs auf Kryptowährungen:

  • Sie müssen die Kryptowährungen nicht selbst besitzen
  • Handeln Sie Bitcoin, Ether und Litecoin
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig liegen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Eröffnen Sie eine Position
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Haben Sie eine Handelschance auf eine Kryptowährung entdeckt?

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und eröffnen Sie ein Live-Konto.

  • Handeln Sie steigende und fallende Kurse von zehn der wichtigsten Kryptowährungen und unserem Krypto 10-Index
  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.