CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Cardano und Polkadot: Yellen zieht Stecker – die Gründe und Aussichten

Die Kurse um Cardano und Polkadot gerieten zuletzt spürbar unter Druck. Kann die Rally wieder Fahrt aufnehmen?

Cardano und Polkadot Kurs aktuell

Während der Cardano Kurs binnen 24 Stunden nahezu bei 1,07 Dollar auf der Stelle tritt, verliert Polkadot rund 5,6 Prozent auf 34 Dollar. Beide Währungen liegen nach wie vor in den Top 10, gemessen an der Marktkapitalisierung auf Platz fünf respektive sechs. Beide Währungen können auf Wochensicht aber immer noch um 18 bzw. 12 Hundertstel an Wert zulegen.

Eröffnen Sie eine Short Position auf Kryptowährungen mit CFDs.

Reagieren Sie auf die Volatilität im Kryptowährungsmarkt und melden Sie sich für ein Konto an.

Cardano Chart

Polkadot Chart

Cardano und Polkadot leiden unter auch unter Aussagen von US-Finanzminsterin Yellen

Auch zwei Tage nach dem jüngsten Kursschock sind die Anleger immer noch nicht ganz bei der Sache. Die Stimmung ist und bleibt vor dem jüngsten Kursrücksetzer angeknackst. Der Bitcoin hatte zu Beginn der Woche über 20 Prozent seines Wertes eingebüßt. In diesem Kontext gerieten auch Währungen aus den hinteren Reihen wie etwa Cardano oder auch Polkadot spürbar unter Druck.

Der ganze große Appetit auf Bitcoin und Co. scheint zumindest temporär gebändigt. Dass die Anleger diesmal nicht erneut im ganz großen Stil auf Einkaufstour gehen ist nicht verwunderlich. Zu hoch waren die Preisniveaus in Folge der nicht enden wollenden Hausse geschossen, zu groß war die zuletzt jüngste Euphorie.
Zu Wochenbeginn war die Nummer eins der Kryptowährungen spürbar abgesackt. Zwar hat sich der Kurs bis heute wieder etwas stabilisieren können, doch die Unsicherheit ist nicht vom Tisch. Dass US-Finanzministerin Janet Yellen erneut gegen Bitcoin und Co mobil macht, verunsichert die Anleger zusehnds. Bereits vor Wochen hatte sie sich für eine härtere Gangart im Kryptowährungshandel ausgesprochen.

Yellen hatte zu Beginn der Woche den Bitcoin als einen "hochspekulativen Vermögenswert" verurteilt. Gleichzeitig mache Sie sich Sorgen über mögliche Verluste, welche Anleger erleiden könnten. Zudem sei Sie besorgt über die Rolle des Bitcoins im Hinblick auf "illegale Finanzierungen" und den Energieverbrauch.

Viele Privatanleger sind ohnehin mit der jetzigen Situation überfordert und machen im Zweifel lieber Kasse, anstatt Buchverluste auszusitzen.

So könnte es für die Kurse um Cardano und Polkadot weitergehen

Für die Kryptowährung Cardano (ADA) als auch Polkadot (DOT) bleiben aus charttechnischer Sichtweise weiterhin die Aussichten durch positiv zu bewerten. Wie im oberen Chartbild zu erkennen, stießen beide Währungen zuletzt auf den gleitenden Durchschnitt (14 Tage), welcher folgerichtig als Unterstützung zunächst herhalten kann. Auch die für den längerfristigen Trend maßgebliche Linie, der 52-Tage-Durchschnitt zeigt nach wie gen Norden und somit einen möglichen positiven Trendverlauf an. Im Falle von Cardano bedeudet dies, dass die mentale Marke im Umfang von 1,20 Dollar schon bald angesteuert werden könnte. Auf der Unterseite macht nach wie vor die psychologische Marke von 1 Dollar die Musik. Auch für Polkadot sieht es ähnlich aus. Beide Chartverläufe ähneln sich sonderbar. Hier steht auf der Oberseite erneut die 40er-Marke zur Disposition. Auf der Unterseite könnte zunächst das Niveau von 32 Dollar Unterstützung anbieten. In beiden Fällen sollten die Abwärtsrisiken aber nicht außer Acht gelassen werden. Grundsätzlich gilt die Stimmung derzeit als angeknackt.

Bitte beachten Sie, dass Kunden von IG derzeit keine Kaufpositionen in Kryptowährungen eröffnen können. Eine erhöhte Volatilität bedeutet ein erhöhtes Risiko für schnelle und große Verluste.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Sie sehen eine Handelschance?

Ergreifen Sie sie. Handeln Sie auf unserer preisgekrönten Plattform auf mehr als 17.000 Märkten. Mit engen Spreads auf Indizes, Aktien, Rohstoffe und mehr.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.