CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Bitcoin Kurs steigt wieder über 20.000-Dollar-Marke – das ist nun wichtig

Der Bitcoin Kurs erholt sich oberhalb von 20.000 Dollar. Angesichts einer stark überverkauften Marktlage bleibt eine technische Gegenbewegung nicht weiter verwunderlich.

Wichtigste Punkte:

  • Bitcoin Kurs stabilisiert sich vorerst oberhalb von 20.000 Dollar – das ist nun wichtig
  • Rezessionssorgen dürften weiter anhalten
  • Sorgen um Celsius Network bleiben bestehend – auch weitere Unternehmen sind betroffen

Bitcoin Kurs auf Monatsbasis (5 Jahre)

Bitcoin Kurs auf Tagesbasis

Bitcoin Kurs stabilisiert sich vorerst oberhalb von 20.000 Dollar – das ist nun wichtig

Der Bitcoin Kurs hat auch am Dienstag bei knapp über 21.000 Dollar einen Stabilisierungsversuch gewagt. Sämtliche Erholungsversuche stehen jedoch auf tönernen Füßen. Angesichts einer stark überverkauften Marktlage bleibt eine technische Gegenbewegung nicht weiter verwunderlich. Übergeordnet bleiben die Inflationsängste und die damit verbundenen Rezessionssorgen weiterhin als Belastungsfaktor anzuführen.

Rezessionssorgen dürften weiter anhalten

Der Kampf gegen die Inflation der Notenbanken hierzulande als auch in den USA dürfte sich in den kommenden Wochen und Monaten weiter fortsetzen. Bei tendenziell weiter anziehenden Preisen und gleichzeitig sinkendem Wirtschaftswachstum verstärken sich die Sorgen vor einer Stagflation.

Nicht nur Krypto Assets wie etwa Bitcoin, sondern auch die Wall Street bzw. der S&P 500 (US 500) oder der Dow Jones Industrial Average (Wall Street) waren in den vergangenen Wochen verstärkt unter Druck geraten. Der DJI etwa sackte erstmals seit Januar 2021 wieder unter die psychologische Marke von 30.000 Punkten.

Eines der zentralen Fragen dürfte sein, ob und wann die Inflation ihren Höhepunkt erreicht hat. Mit 8,6 Prozent notierte die Teuerung in den USA zuletzt auf dem höchsten Stand seit vier Dekaden - in der EU auf einem Rekordniveau bei 8,1 Prozent. Vor dem Hintergrund des andauernden Ost-Konflikts rechnen Börsianer mit weiterhin anziehenden Energiepreisen und damit einem Anziehen der Teuerung.

Sorgen um Celsius Network bleiben bestehend – auch weitere Unternehmen sind betroffen

Zahlreiche Investoren haben in den vergangenen Tagen auf eine Insolvenz des Kreditunternehmens Celsius Network gewettet und sich mit Leerverkaufspositionen eingedeckt. Bislang stochern Anleger im Nebel, wie es um den tatsächlichen Gesundheitszustand des Unternehmens bestellt ist. Das Unternehmen hatte vor rund einer Woche bekannt gegeben, Abhebungen und Überweisungen zu pausieren, um die Liquidität und damit den Betrieb zu stabilisieren. Während Babel Finance am Freitag bereits den Stopp von Transaktionen angekündigt hatte, teile die in Hongkong ansässige Krypto-Börse Hoo einen Stopp der Transaktionen mit.

Aus kurzfristiger Sicht bleiben weitere Erholungstendenzen denkbar. Unter dem Strich sollten sich Schnäppchenjäger jedoch nicht zu früh die Hände reiben. Die Konstellation gestaltet sich am Markt nach wie vor fragil.

Möchten Sie selbst den Bitcoin handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Bitcoin-Trading

Spekulieren Sie auf Preisbewegungen von Bitcoin, ohne jemals diese Kryptowährung zu besitzen.

  • Nutzen Sie den Hebel um Ihre Exposure zu erhöhen
  • Spreads beginnen ab 36 Pkt.
  • Mit CFDs positionieren Sie sich long oder short

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.