Euro 2016

Wir haben unsere Analysten befragt, welche Märkte während der Europameisterschaft Bewegung zeigen könnten.

Euro 2016 – welche Aktien könnten betroffen sein?

Die UEFA Euro 2016 ist in vollem Gange und in diesem Jahr werden zum ersten Mal 24 Teams den Henri Delaunay Cup austragen. Seit seiner Gründung im Jahr 1960 ist der Wettbewerb kontinuierlich gewachsen und nun werden nahezu die Hälfte der 54 UEFA-Mitgliedsverbände um die europäische Krone kämpfen.

Dieser Teilnahmezuwachs fand gleichzeitig mit einem steigenden Profil dieser Meisterschaften statt, aber hat dieser Wettbewerb auch Auswirkungen auf die Märkte? Wir haben eine Q&A-Session mit unseren Analysten veranstaltet, um herauszufinden, ob Händler darauf achten sollten, was unterschwellig während der Euro 2016 passiert, und welche Aktien währen dieser Wettbewerbstage betroffen sein könnten.

Gibt es Bewegung bei den Aktien, die für die Euro 2016 relevant sind?

Sehen Sie weiter unten Live-Preise der Tourismus-, Sport- und Medienunternehmen, die auf einen erfolgreichen Wettbewerb hoffen.

liveprices.noLivepricesSelected

Sportartikel und Einzelhandel

Josh Mahony, IG Großbritannien

“Die Sportartikel-Hersteller, dominiert von Nike und Adidas, sind klare Gewinner. Neben dem zusätzlichen Verkauf von Fanartikeln während zum Beispiel eines Fußball-Wettstreits, tragen auch die internationalen Top-Fußballer und Athleten ihre Ware vor den Augen eines Fernsehpublikums weltweit. Eine bessere Markendarstellung gibt es nicht.“

Chris Beauchamp, IG Großbritannien

“Es ist unmöglich zu sagen, wie sich ein einzelnes Event auf die Einnahmen der einzelnen Unternehmen auswirkt. Diese liefern derartige Zahlen nicht. Dennoch gibt es keine Zweifel, dass sich die globale Marketing-Kraft jedes Unternehmens auszahlt, denn sie dominieren Sportveranstaltungen rund um den Globus in jedem wichtigen Sport. Nike machte im letzten Finanzjahr einen Gewinn von $30,60 Milliarden, kommend von $20,12 Millarden vor vier Jahren, während Adidas €17,60 Millarden machte, kommend von €13,32 Millarden vier Jahre zuvor. Im Gegensatz hierzu nahm Puma  €3,39 Millarden ein und vier Jahre zuvor waren es €3,01 Millarden..“

Reise und Tourismus

Josh Mahony

“Fluggesellschaften, Verkehrsunternehmen und Hoteliers, sie alle profitieren von dem Anstieg der Besucherzahlen während der großen Sportveranstaltungen. Sollten umfassende Arbeiten für die Infrastruktur notwendig sein, kommt dies im Vorfeld auch den Bauunternehmen genehm, die die Ausschreibungen gewinnen konnten. Ortsansässige Unternehmen wie Einzelhändler können ebenso profitieren und es gibt darüber hinaus auch einzelne Unternehmen wie Zwischenunternehmen der Stromversorger und Sicherheitsfirmen, die mit Vertragsunterzeichnung ihre Gewinne in die Höhe steigen sehen. Rundfunk- und Medienunternehmen erhalten einen Aufschwung durch die verstärkte Nachfrage für Werbeanzeigen während der Veranstaltungen. Dennoch kann die Wirtschaft insgesamt Verlierer während einer Veranstaltung durch Produktivitätsabfall sein, hervorgerufen durch Arbeitnehmer, die sich Zeit nehmen, um die Spiele oder die Veranstaltung anzusehen.

Alexandre Baradez, IG Frankreich

“In Punkto Hotels, haben sich die Aktien von Accor seit Mitte Februar sehr gut gemacht, wobei sie im Juni rückläufig wurden, als die europäischen Aktien-Indizes weitläufig nachließen. Die globalen makro-ökonomischen und politischen Ereignisse dirigieren die Aktien auf kurze Sicht. Eine positive Auswirkung der Buchungen bei Accor, die auf den Wettstreit zurückzuführen sind, wird erst in den vierteljährlichen Berichten später im Jahr ersichtlich werden.“

Werbung, Medien und Infrastruktur

Filippo Diodovich, IG Italien

„Regierungsfonds für neue Infrastruktur werden den Bauunternehmen, die die neuen Verträge gewinnen, einen Aufschwung ermöglichen. Die Medienindustrie sollte ebenso in der Lage sein, hieraus größere Gewinne zu ziehen, da die Preise für Werbeflächen ansteigen.“

„Dennoch müssen Unternehmen sich anstrengen, um größtmögliche Gewinne einzustreichen. Wenn Unternehmen ihre Investitionen strategisch geplant haben, sollten sie ein entsprechendes Echo haben. Jedoch können Sportveranstaltungen denjenigen Unternehmen schaden, die zu viele Ausgaben ohne grundsätzliche Planung gemacht haben.“

Alexandre Baradez

TF1 wird während der Euro 2016 22 Spiele ausstrahlen. Der Kanal hat €40 Mio für die Rechte gezahlt, inklusive €25 Mio für die Spiele, die sich der Kanal mit seinem Kollegen M6 teilt. Wir können nicht sicher sein, dass dies auf jeden Fall einen Gewinn einbringen wird, aber gleichzeitig bietet dies eine hohe Visibilität und ist gut für das allgemeine Image. Auf kurze Sicht sind die Aktien von sowohl TF1 als auch M6 unter Druck, da Bedenken über das anstehende EU-Referendum in Großbritannien und der allgemeinen Wirtschaftslage, die auf den internationalen Aktienmärkten liegt, im Anzug sind. Die Unbeständigkeit des französischen Aktienmarktes ist seit der Marktkrise im Januar und Februar zurzeit am höchsten. Dennoch können wir viele positive Auswirkungen für die Rundfunkanstalten im Laufe des kommenden Halbjahres sehen.“ 

Q&A mit unseren Analysten

Chris Beauchamp

Gregor Kuhn

Filippo Diodovich

Josh Mahony

Alexandre Baradez

Was sind die Vorteile und Probleme für den Gastgeber einer Sportveranstaltung?

Gregor Kuhn, IG Deutschland

'Langfristig gesehen hat Deutschland von der Modernisierung der Fussballstadien und der Infrastruktur profitiert. In Hinblick auf die Infrastruktur haben sich diese enormen Investitionen ausgezahlt. Während des Wettbewerbs selbst wurde das Ziel, mehr als die Hälfte der WM-Besucher mit der Bahn zu befördern, übertroffen. Die Deutsche Bahn beförderte 15 Mio Reisende zu den WM-Spielen. Die Hotelübernachtungen stiegen um beinahe ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr - 700.000¨Übernachtungen zusätzlich. Laut einer Studie drehten sich die Nettogewinne der nationalen Tourismusbranche um rund 900 Mio US-Dollar.'

Josh Mahony

'Aber es sind nicht nur die Gastgeber, die von einer großen Fußballveranstaltung profitieren. Die Konsumausgaben können auch in den Ländern der teilnehmenden Mannschaften steigen, denn Fans kaufen Fanartikel und organisieren Parties rund um die Veranstaltung. Je länger eine Mannschaft im Wettbewerb bleibt, desto größer die Auswirkungen, da die "Wohlfühlausgaben" anhalten. '

Hatte die Wahl Frankreichs für die Austragung des Euro2016 im Mai 2010 überhaupt eine Auswirkung auf die Märkte? Und wird man schon während des Wettbewerbs selbst Effekte sehen?

Alexandre Baradez

'Unglücklicherweise war der Mai 2010 ein sehr instabiler Monat an der Börse, die Griechenlandkrise brodelte weiterhin und es gab den sogenannten "Flash Crash" auf den US-Märkten. Die aufgrund dieser Krisen erhöhte Volatilität überdeckte jeden potenziell positiven Effekt, den die Nachricht über das Gastgeberland des Euro 2016 auf den französischen Börsenindex, den CAC40, hatte.

'Die WM selbst fällt zudem mit einem schwierigen Monat an den globalen Märkten zusammen. Die Zinsentscheidung der US-Notenbank und das Referendum in Großbritannien zum Verbleib in der EU sind zum Beispiel beides wesentliche Ereignisse.'

Wie kann Frankreich von seiner Gastgeberrolle in diesem Jahr profitieren?

Alexandre Baradez

'Die wirtschaftliche Situation Frankreichs verbesserte sich im ersten Jahresviertel, unterstützt von einem Konsumanstieg. Während das zweite Viertel durch unattraktive Wetterbedingungen und soziale Konflikte negativ beeinflusst sein könnte, sollte die Euro 2016 positive Auswirkungen auf den Konsum, die Tourismus-, Verkehrs- und Sicherheitsbranche sowie die Hotellerie haben, wie wir bereits erwähnt haben. Einer Schätzung zufolge sind 94.000 Menschen indirekt für diese Veranstaltung tätig, inklusive 40.000 Personen im Servicebereich; 562 französische Unternehmen sind involviert.'

Welche Art Veranstaltung birgt finanziell die meisten Gewinne oder Risiken: die Olympischen Spiele, die Fußball-WM, deieUEFA Euro oder die Rugby-Weltmeisterschaft?

Josh Mahony

'Ohne Zweifel sind die Olympischen Spiele die risikoreichste Veranstaltung. Sie benötigen die größte neue Infrastruktur und Investitionen in die Veranstaltungsorte, und es ist gleichzeitig am schwierigsten sicherzustellen, dass sich die Investitionen langfristig auszahlen. Fußball-Veranstaltungen werden überwiegend in Ländern veranstaltet, die bereits bestehende Austragungsorte besitzen. Die Modernisierung dieser Orte kann den ortsansässigen Teams und Ligen zugutekommen, die diese Stadien im Anschluss an die Spiele benutzen. Ähnlich verhält es sich bei Rugby-Spielen, die immer dort stattfinden, wo bereits  Austragungsorte  bestehen und die vorhandene Infrastruktur den vergleichsweise niedrigen Besuchersturm bewältigen kann.'

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 202 513

International: +49 (0)211 882 370 00 oder per E-Mail an info.at@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 202 512

International: +49 (0)211 882 370 50 oder per E-Mail an kontakt.at@ig.com