Marktkapitalisierung: Das müssen Sie wissen

Die Marktkapitalisierung ist eine der einfachsten Möglichkeiten, um die Größe eines Unternehmens zu ermitteln. Erfahren Sie mehr über die Arten der Marktkapitalisierung und die Einschränkungen ihrer Verwendung.

Was ist Marktkapitalisierung?

Die Marktkapitalisierung ist der Gesamtwert der Anteile eines Unternehmens auf dem Markt. Sie bietet Tradern und Anlegern eine einfache Möglichkeit, Entscheidungen über die Auswahl von Aktien zu treffen, da damit die Größe eines Unternehmens und das Risiko beim Kauf dieser Aktien bestimmt werden.

Auch wenn die Marktkapitalisierung eine relativ einfache Möglichkeit zur Risikoermittlung bietet, ist die Methode nur eingeschränkt zur Bestimmung des Wertes eines Unternehmens geeignet. Die Marktkapitalisierung gibt nur den Aktienwert und nicht den Unternehmenswert, d. h. den Wert eines Unternehmens nach Berücksichtigung von Barmitteln und Schulden, wieder. Auch andere wichtige Punkte, beispielsweise Dividenden, werden nicht berücksichtigt.

Berechnung der Marktkapitalisierung und Beispiel

Bei der Berechnung der Marktkapitalisierung wird die Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien eines Unternehmens mit dem aktuellen Aktienkurs multipliziert. Wenn Barclays beispielsweise neun Milliarden Aktien im Umlauf hat, jede mit einem Marktwert von 20 £, dann würde die Marktkapitalisierung 180 Mrd. £ (9 Mrd. x 20 £) betragen.

Arten der Marktkapitalisierung

Es gibt sechs wichtige Begriffe zur Beschreibung der Marktkapitalisierung. Dabei erfolgt die Kategorisierung nach dem Aktienwert der Unternehmen. Der Grenzwert jeder Klasse kann sich von Land zu Land unterscheiden.

  1. Mega-Cap
  2. Large-Cap
  3. Mid-Cap
  4. Small-Cap
  5. Micro-Cap
  6. Nano-Cap

Unternehmen mit einer größeren Kapitalisierung stellen in der Regel ein geringeres Risiko für Trader und Anleger dar, bieten jedoch möglicherweise auch ein langsameres Wachstum. Unternehmen mit einer kleineren Marktkapitalisierung bieten eventuell ein höheres Risiko, allerdings auch ein schnelleres Wachstum. Welches Unternehmen jedoch die bessere Performance erzielt, hängt von verschiedenen mikro- und makroökonomischen Faktoren ab.

Mega-Cap

Mega-Cap-Unternehmen weisen eine Marktkapitalisierung von mindestens 200 Mrd. $ auf. Diese Konzerne gelten als führend in ihren jeweiligen Branchen und haben einen starken Einfluss auf ihre Wettbewerber. Diese Aktien sind weltweit erhältlich – auch in Schwellenländern. Beispiele für Mega-Cap-Unternehmen sind die Technologie-Giganten Alphabet (Google), Alibaba, Apple, Microsoft und Amazon.

Large-Cap

Large-Cap-Unternehmen (manchmal auch Big-Cap genannt) weisen in der Regel eine Marktkapitalisierung zwischen 10 und 200 Mrd. $ auf. Sehr viele Aktien gehören zu dieser Gruppe, insbesondere in den USA. Trader und Anleger nehmen gerne ein paar Large-Cap-Aktien in ihr Portfolio auf, da diese Unternehmen häufig stabile Erfolgsbilanzen aufweisen. Zu den Beispielen für Large-Cap-Unternehmen gehören General Electric und IBM.

Mid-Cap

Mid-Cap-Unternehmen weisen im Allgemeinen eine Marktkapitalisierung zwischen 2 und 10 Mrd. $ auf. Diese Unternehmen mittlerer Größe befinden sich aufgrund der Anzahl von Wachstumsaktien mit hohem Potenzial häufig auf dem Weg zu einem Large-Cap-Unternehmen. Beispiele für Mid-Cap-Unternehmen sind unter anderem Dollar Tree, Snap Inc. und Pets at Home.

Small-cap

Die Marktkapitalisierung von Small-Cap-Unternehmen liegt zwischen 300 Mio. und 2 Mrd. $. Jüngere Unternehmen mit einem vielversprechenden Potenzial stellen auf dieser Ebene den größten Anteil dar. Einer der möglichen Vorteile von Small-Cap-Aktien liegt in ihrem Wachstumspotenzial. Allerdings gehen diese Unternehmen häufig mit höheren Risiken einher. Dazu gehören auch weniger Kapital und eine geringere Liquidität. Zu den Beispielen für Small-Cap-Unternehmen gehören Petra Diamonds, Countrywide und Capital & Regional.

Micro-Cap

Micro-Cap-Unternehmen weisen eine Marktkapitalisierung zwischen 50 und 300 Mio. $ auf. Auf dieser Kapitalisierungsebene sind hauptsächlich Kleinaktien zu finden. Manche Trader und Anleger sind der Überzeugung, dass diese Unternehmen das höchste Potenzial aufweisen, da sie sich möglicherweise noch in einer sehr frühen Wachstumsphase befinden. Sie können allerdings auch eine deutlich höhere Volatilität aufweisen als Mid-Cap- oder Large-Cap-Unternehmen. Beispiele für Micro-Cap-Unternehmen umfassen Infinity Pharmaceuticals, Aqua Metals und 22nd Century Group.

Warum ist die Marktkapitalisierung so wichtig für Trader?

Die Marktkapitalisierung ist für Trader wichtig, da sie einen Ausgangspunkt liefert, um die Größe eines Unternehmens und dessen Wert in einem größeren Markt zu ermitteln. Sie kann auch hilfreich sein, um das Risiko beim Aktienkauf abzuschätzen, da kleinere Unternehmen häufig vor größeren Herausforderungen stehen als große Konzerne.

Zusammenfassung der Marktkapitalisierung

  • Die Marktkapitalisierung ist der Gesamtwert der Anteile eines Unternehmens auf dem Markt.
  • Bei ihrer Berechnung wird die Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien eines Unternehmens mit dem aktuellen Aktienkurs multipliziert.
  • Die Marktkapitalisierung ist für Trader wichtig, da sie einen Ausgangspunkt liefert, um die Größe eines Unternehmens und dessen Wert in einem größeren Markt zu ermitteln.
  • Es gibt sechs wichtige Begriffe zur Beschreibung der Marktkapitalisierung: Mega-Cap, Large-Cap, Mid-Cap, Small-Cap, Micro-Cap und Nano-Cap.
  • Unternehmen mit einer höheren Kapitalisierung neigen zu geringeren Risiken und langsamerem Wachstum.
  • Unternehmen mit einer kleineren Marktkapitalisierung bieten eventuell ein höheres Risiko, allerdings auch ein schnelleres Wachstum.

Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Sehen Sie eine Handelschance?

Mit IG positionieren Sie sich Long oder Short auf über 17.000 Märkten.

CFD-Trading auf unserer preisgekrönten Handelsplattform, mit geringen Spreads auf Indizes, Aktien, Rohstoffen und mehr.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.