CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

So handeln oder investieren Sie in Gold

Erfahren Sie, wie Sie mit Spot-Kursen, Futures und Optionen auf Goldmärkte spekulieren können, und lernen Sie mehr über den Handel mit Gold-Aktien und -ETFs mit unseren CFDs.

Sie sind noch nicht Kunde bei IG?
Kontaktieren Sie uns per Telefon unter 0800 202 513 oder via E-Mail an info.at@ig.com. Sie erreichen uns montags bis freitags von 09:00–19:00 Uhr (MEZ).

Kontakt: 0800 202 513

Sie sind noch nicht Kunde bei IG?
Kontaktieren Sie uns per Telefon unter 0800 202 513 oder via E-Mail an info.at@ig.com. Sie erreichen uns montags bis freitags von 09:00–19:00 Uhr (MEZ).

Kontakt: 0800 202 513

Möglichkeiten, Goldmärkte zu handeln

Sind Sie bereit für den Goldhandel? So funktioniert Gold-Trading bei uns:

Gold-CFDs

Positionieren Sie sich mit CFDs long („Kaufen“) oder short („Verkaufen“) auf den Gold-Kassa-Kurs oder auf den Gold-Futures-Markt.

Gold-Optionen

Handeln Sie mit unseren Barriers und Vanilla Options fallende oder steigende Goldkurse.

Erfahren Sie, was Gold-Trading ist

Der Goldhandel bietet über das Trading und Investitionen zwei verschiedene Möglichkeiten, um eine Position auf die zukünftigen Preisbewegungen von Gold einzunehmen.

Wenn Sie in Gold investieren, übernehmen Sie im Voraus das Eigentum an dem Vermögenswert und profitieren, wenn der Preis des Edelmetalls steigt. Wenn Sie Gold mit Derivaten wie unseren CFDs handeln, nehmen Sie eine Position zum zugrundeliegenden Preis ein, der steigt oder fällt – was bedeutet, dass Sie nicht den Besitz des Vermögenswerts selbst übernehmen.

Physisches Gold – in Form von Münzen und Barren – wird häufig als Wertspeicher sowohl für einzelne Anleger als auch für Banken verwendet. Die teuren Aufbewahrungs- und Versicherungsanforderungen halten jedoch häufig aktivere Anleger davon ab, das Metall sofort zu kaufen.

Bei uns handeln Sie Gold mit Derivaten, anstatt in Gold zu investieren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten des Gold-Tradings bei IG. Diese umfassen:

  • Kassa-Gold-CFDs

Der Kassa-Kurs für Gold gibt an, wie viel es kosten würde, im Voraus oder direkt zu kaufen. Es ist normalerweise der Preis von einer Feinunze Gold. Der Handel mit Kassa-Gold-CFDs ist ein beliebtes Mittel, um Exposure auf Gold zu erhalten, ohne das Risiko zu übernehmen, das Edelmetall in Besitz nehmen zu müssen.

  • Gold-Futures-CFDs

Mit Future-Kontrakten können Sie Gold an einem festgelegten Datum in der Zukunft gegen einen festen Preis handeln. Sie wären verpflichtet, Ihren Teil des Vertrags einzuhalten, sei es durch eine physische oder eine Barablösung. Futures-Kontrakte sind in Bezug auf Quantität und Qualität standardisiert – nur ihr Preis wird vom Markt bestimmt.

Im Vergleich dazu ermöglichen unsere Gold-Futures-CFDs Händlern, auf den Futures-Markt zu spekulieren, ohne das zugrundeliegende Wertpapier besitzen zu müssen.

  • Gold-Optionen

Optionskontrakte funktionieren ähnlich wie Futures, aber der Inhaber einer Option ist nicht verpflichtet, die Option am oder vor dem Ablaufdatum auszuüben.

Optionen geben Ihnen das Recht, entweder physisches Gold oder eine Kassa-Kaufposition zu einem bestimmten Preis an einem bestimmten Datum auszutauschen. Call-Optionen geben dem Inhaber das Recht, das Edelmetall zu kaufen, während Put-Optionen dem Inhaber das Recht geben, es zu verkaufen.

Mit uns können Sie mit Barriers oder Vanilla Options auf den Goldpreis spekulieren, ohne jemals einen zugrundeliegenden Basiswert in Empfang nehmen zu müssen.

  • Goldaktien und Gold-ETFs

Der Handel mit Goldaktien über CFDs bietet ein indirektes Exposure auf den Goldkurs. Sie können die Performance aller Sparten der Goldindustrie handeln, von Minen und Produktion bis hin zu Finanzierung und Verkauf. Da es verschiedene Faktoren gibt, die die Preise von Goldaktien beeinflussen, bewegen sie sich nicht immer im Gleichschritt mit dem Goldpreis.

Im Vergleich dazu verfolgen Exchange Traded Funds (ETFs) die Bewegung eines Aktienkorbs von öffentlich gehandelten Goldminen-, Raffinerie- und Produktionsunternehmen. Der Handel mit ETFs bietet Ihnen ein viel breiteres Engagement als bei einer einzelnen Position.

Wie Goldaktien, handeln Sie ETFs über unsere Aktien-CFDs.

Verstehen Sie, was den Goldpreis bewegt

Der Goldpreis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die den Marktpreis beeinflussen können, darunter:

  • Globale Nachfrage
  • Bergbauproduktion
  • Zinssätze
  • Der US-Dollar
  • Finanzielle Unsicherheit und politische Instabilität

Seit den 1970er Jahren hat sich die Nachfrage nach Gold jedes Jahr vervierfacht – und dadurch den Goldpreis in die Höhe getrieben. Gold wird auf der ganzen Welt aus verschiedenen Gründen verwendet, beispielsweise für die Schmuckindustrie, Technologie und als Wertspeicher für Zentralbanken und Investoren. Tatsächlich macht die Schmucknachfrage rund 50 % der weltweiten Nachfrage aus, während 29 % aus Exchange Traded Funds (ETFs) stammen.1

Ein großer Teil der Goldnachfrage stammt aus der Expansion der Mittelklasse in Indien, China und Südostasien.

Die Rate, mit der Goldminen Gold produzieren, ist rückläufig, da Schätzungen zufolge der größte Teil des weltweiten Goldangebots bereits abgebaut wurde. Die Produktion ging zwischen 2011 und 2019 um ungefähr 26 % zurück, hauptsächlich, weil die Unternehmen die Suche nach neuen Goldvorkommen reduziert haben, um Kosten zu senken.2

Um neue Goldvorräte zu finden, haben Wissenschaftler begonnen, neue Technologien zu entwickeln, um bisher nicht erreichbare Goldquellen zu entdecken. So wurde sogar damit begonnen, die Möglichkeit des Bergbaus im Weltraum zu untersuchen.

Da es nur einen begrenzten Vorrat an Gold gibt – da es nicht auf die gleiche Weise wie einige andere Rohstoffe wie Weizen oder Mais angebaut werden kann –, bleibt das bereits geförderte Gold immer im Umlauf. Das bedeutet, dass jetzt viel Gold recycelt werden muss, um die Nachfrage weiterhin zu befriedigen.

Wenn die Nachfrage weiter steigt und das Angebot weiter sinkt, wird der Goldpreis steigen.

Wenn die Zinssätze steigen, sinkt der Goldpreis tendenziell, da sich Anleger Aktien und festverzinslichen Vermögenswerten zuwenden, um eine höhere Rendite zu erzielen. Umgekehrt steigt der Goldpreis bei fallenden Zinsen, da die Möglichkeit einer bevorstehenden Inflation dazu führt, dass sich Anleger Gold als sicherem Hafen zuwenden, um ihr Vermögen zu schützen.

Gold und der US-Dollar haben eine komplizierte und normalerweise umgekehrte Beziehung. Wenn der Dollar fällt, stürzen sich Anleger, die nach einem alternativen Wertspeicher suchen, häufig auf den Kauf von Gold, was den Preis in die Höhe treibt. Ein fallender Dollar erhöht tendenziell auch den Wert anderer Währungen, und diese größere Kaufkraft kann die Nachfrage nach Gold erhöhen, das zuvor unerschwinglich war.

In Zeiten finanzieller Unsicherheit und politischer Instabilität wird Gold oft als sichere Anlage angesehen, da es seinen Wert behält, wenn andere Märkte im Preis fallen. Zum Beispiel erreichte der Gold-Kassa-Kurs Mitte 2020 angesichts der Befürchtungen über die anhaltenden wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus und weiterer nationaler Sperren auf der ganzen Welt 2058,40 USD pro Feinunze – ein bisher nicht gesehenes Hoch.3

Gold als sicherer Hafen

Anleger sind in Zeiten politischer oder wirtschaftlicher Unsicherheit in der Regel stark auf Gold angewiesen, und das Metall wird häufig als Absicherungsinstrument gegen Inflation oder Währungsabwertung eingesetzt.

Um ein weiteres Beispiel zu nennen: Der durchschnittliche Goldpreis im Jahr 2019 betrug 1392,60 USD und stieg bis Ende 2020 auf 1769,64 USD.4 Dies entspricht einer Steigerung von etwas mehr als 27 % gegenüber dem Vorjahr. Die Anleger begannen, Geld aus ihrem Bargeldvermögen zugunsten des Edelmetalls zu verwenden, um die politische, wirtschaftliche und soziale Unsicherheit zu bekämpfen, die zum großen Teil durch Covid-19 verursacht wurde.

Wenn eine Investition jedoch zu populär wird, besteht die Gefahr, dass eine spekulative Blase entsteht und es zu einem rapiden Preisverfall kommt, wenn sie platzt. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Goldhändler für eine Diversifizierung in andere Märkte oder steuern ihr Risiko mit Stop-Losses.5

Entscheiden Sie, wie Sie Gold handeln wollen

So können Sie bei uns eine Position auf Gold einnehmen:

  • Gold
  • Goldaktien und ETFs

Eröffnen Sie Ihr Gold-Handelskonto

Beginnen Sie mit dem Goldhandel, indem Sie unser Online-Formular ausfüllen, und handeln Sie Kassa-CFDs, Futures-CFDs oder Vanilla- und Barrier Options bei IG.

Sie fühlen sich noch nicht bereit, Live-Goldmärkten zu handeln? Erstellen Sie ein Demokonto und üben Sie den Handel in einer risikofreien Umgebung, bis Sie sich sicher fühlen.

Finden Sie Ihre Handelschance

Finden Sie Ihre erste Handelschance mit einer Reihe auf unserer Plattform verfügbarer Trading-Tools.

Experten-Analysen

Erhalten Sie technische und Fundamentalanalysen für Gold von unseren Experten.

Technische Indikatoren

Entdecken Sie Goldpreis-Trends anhand beliebter Indikatoren wie MACD- und Bollinger-Bänder.

Trading-Alarme

Sobald Ihr Kursziel erreicht wurde, informieren wir Sie über unsere automatisierten Trading-Alarme.

Trading-Signale

Erhalten Sie umsetzbare Kauf- und Verkaufssignale für die Goldmärkte.

Eröffnen Sie Ihren ersten Handel

Es gibt eine Vielzahl von Goldmärkten, die Sie mit einer Reihe von Produkten bei uns handeln können – einschließlich CFDs für Kassa- und Futures-Preise, Barriers und Vanilla Options.

Unabhängig davon, für welchen Goldmarkt Sie sich entscheiden, ist es wichtig zu überlegen, ob Sie Long- oder Short-Positionen eröffnen, welche Positionsgröße Sie einnehmen und wie Sie Ihr Risiko verwalten wollen. Wir bieten eine Reihe von Lösungen für das Risikomanagement, einschließlich Stop-Loss-5 und Limit-Close-Orders. Diese werden verwendet, um Trades zu festgelegten Verlust- bzw. Gewinnleveln zu schließen.

  • Kassa-Gold-CFDs
  • Gold-Futures-CFDs
  • Gold-Optionen
  • Vanilla Options
  • Barriers
  • Goldaktien- und ETF-CFDs

Unsere Kassa-Gold-CFD-Preise basieren auf dem Preis der beiden nächstgelegenen Futures. CFDs sind nützlich, um kurzfristige Positionen einzunehmen, da es keine festen Verfallsdaten gibt. Darüber hinaus können Sie technische Analysen über einen längeren Zeitraum durchführen, da Sie über die gesamte Marktgeschichte hinweg kontinuierliche Preise erhalten – und nicht nur über die Dauer eines einzelnen Future.

Sobald Sie Ihr Handelskonto eröffnet und sich angemeldet haben, können Sie Gold-Kassa-Kurse handeln, indem Sie:

  1. Ihr CFD-Handelskonto öffnen.
  2. Nach Gold suchen oder es im linken Menü unter „Rohstoffe“ finden.
  3. Oben im rechten Reiter des Handelstickets „Kassa“ auswählen.
  4. Ihre Handelsgröße festlegen.
  5. Ihre Position eröffnen, indem Sie auf „Kaufen“ oder „Verkaufen“ klicken.

Erfahren Sie mehr über den CFD-Handel

Sehen Sie sich ein Beispiel für einen Kassa-Gold-CFD-Handel an

Wenn Sie mit uns Gold-Futures handeln, handeln Sie CFDs zum zugrundeliegenden Marktpreis. Das bedeutet, dass Sie keinen Futures-Kontrakt abschließen, sondern darauf spekulieren, ob dieser vor Ablauf an Wert gewinnen oder verlieren wird.

Nachdem Sie Ihr Handelskonto eröffnet und sich angemeldet haben, gehen Sie einfach wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Ihr CFD-Handelskonto.
  2. Suchen Sie nach Gold oder finden Sie es im linken Menü unter „Rohstoffe“.
  3. Wählen Sie oben im rechten Reiter im Handelsticket „Futures“ aus.
  4. Wählen Sie die passende Kontraktgröße und das gewünschte Verfallsdatum aus.
  5. Stellen Sie die Anzahl der Kontrakte ein, die Sie handeln möchten.
  6. Eröffnen Sie Ihre Position, indem Sie auf „Kaufen“ oder „Verkaufen“ klicken.

Nach Ablauf verlängern wir Ihren Futures-Kontrakt auf den nächsten Monat, es sei denn, Sie haben uns die Anweisung gegeben, Ihre Position zu schließen. Bitte beachten Sie, dass der Preis für den Kontrakt des nächsten Monats möglicherweise anders sein kann.

Erfahren Sie mehr über den Handel mit Futures

Sehen Sie sich ein Beispiel für den Gold-Futures-CFD-Handel an

Optionen sind ein beliebtes Mittel, um auf Rohstoffpreise zu spekulieren, da sie Ihnen das Recht, aber nicht die Verpflichtung geben, den Kontrakt auszuüben. Wenn Sie bei uns handeln, besitzen Sie niemals die Option und handeln stattdessen ausschließlich auf Preisbewegungen des zugrundeliegenden Optionenmarkts.
Wir bieten zwei Arten von Optionen für Gold an – Barriers und Vanilla Options. Es gibt einige wesentliche Unterschiede zwischen den beiden.

Unsere Gold-Vanilla Options ähneln traditionellen Optionen. Ihr Preis ist komplex und wird von der Zeit bis zum Ablauf, der Marktvolatilität, dem zugrundeliegenden Goldpreis und weiteren Faktoren beeinflusst. Trader können Call- und Put-Vanilla Options zu einer Auswahl festgelegter Ausübungspreise kaufen oder verkaufen.

Die Art der Option (Call oder Put) und der Strike-Preis hängen von Ihrer Prognose der Marktdynamik und Ihrer Risikobereitschaft ab. Es ist zu beachten, dass der Verkauf von Vanilla Options ein erhebliches Risiko birgt und dass schnell hohe Verluste entstehen können. Aus diesem Grund sind Vanilla Options besser für erfahrene Trader geeignet.

Nachdem Sie Ihr Handelskonto erstellt und sich angemeldet haben:

  1. Wählen Sie Ihr Handelskonto „Barriers und Optionen“ aus.
  2. Wählen Sie „Vanilla Options“ aus dem Menü auf der linken Seite aus.
  3. Klicken Sie „Rohstoffe“ an und wählen Sie zwischen tagesbasierten, wöchentlichen oder monatlichen Goldoptionen.
  4. Wählen Sie Ihren bevorzugten Strike-Preis, den Optionstyp (Call- oder Put-Option) und Ihre Position (Kauf oder Verkauf).
  5. Stellen Sie die Anzahl der Kontrakte ein, die Sie handeln möchten.
  6. Eröffnen Sie Ihre Position.

Erfahren Sie mehr über den Handel mit Vanilla Options

Sehen Sie sich ein Beispiel für den Optionshandel mit Vanilla Options an

Gold-Barrier Options bewegen sich eins zu eins mit dem zugrundeliegenden Marktpreis für Gold. Barriers ermöglichen das Risikomanagement mittels einer festgelegten Schwelle (Barrier Level, daher der Name der Option). Sie werden automatisch geschlossen bzw. „ausgeknockt“, wenn das von Ihnen gewählte Knock-out-Level erreicht wurde. Das bedeutet, dass Sie Ihr maximales Risiko selbst bestimmen.

Mit Gold-Barriers können Sie eine Call Option oder Put Option eröffnen, je nachdem, ob Sie sich long oder short auf den zugrundeliegenden Goldpreis positionieren möchten.
Nachdem Sie Ihr Handelskonto erstellt und sich angemeldet haben, befolgen Sie folgende Schritte:

  1. Öffnen Sie Ihr Handelskonto „Barriers und Options“.
  2. Wählen Sie „Barrier Options“ aus dem Menü auf der linken Seite aus.
  3. Wählen Sie die Registerkarte „Rohstoffe“.
  4. Wählen Sie Ihren Barrier-Typ (short oder long) und legen Sie Ihr eigenes Knock-out-Level fest.
  5. Stellen Sie die Anzahl der Kontrakte ein, die Sie handeln möchten.
  6. Eröffnen Sie Ihre Position.

Erfahren Sie mehr über den Handel mit Barriers

Sehen Sie ein Beispiel für den Optionshandel mit Barriers an

Um ein indirektes Exposure auf Gold zu erhalten, können Sie entweder eine Position auf Unternehmen innerhalb der Goldlieferkette oder auf ETFs einnehmen. Einige verfolgen den zugrundeliegenden Goldpreis, während andere einer Gruppe von Goldunternehmensaktien folgen.

Mit CFDs handeln Sie den zugrundeliegenden Preis von Goldaktien und -ETFs.

Da Sie die zugrundeliegenden Aktien nicht in Besitz nehmen würden, können Sie beim Trading auf Gold oder goldgebundene Vermögenswerte mit CFDs zwischen Kauf und Verkauf des Marktes wählen – auch bezeichnet als Long- oder Short-Position.

Sie würden kaufen, wenn Sie erwarten, dass der zugrundeliegende Vermögenswert in einem bestimmten Zeitraum steigen wird, und Sie würden verkaufen, wenn Sie glauben, dass sein Preis sinken wird.

Für Gold-CFD-Aktien: Nachdem Sie Ihr Handelskonto eröffnet und sich angemeldet haben, gehen Sie einfach wie folgt vor:

  1. Suchen Sie nach Ihrer bevorzugten goldgebundenen Aktie, indem Sie im linken Menü auf „Aktien“ klicken.
  2. Klicken Sie auf die gewünschte Aktie und öffnen Sie das Handelsticket.
  3. Wählen Sie aus, ob Sie Aktien kaufen oder verkaufen möchten.
  4. Legen Sie fest, wie viele Aktien Sie handeln möchten.
  5. Wählen Sie einen Stop-Loss-Typ5 und einen Stop-Loss-Level aus, um Verluste zu begrenzen (unter Berücksichtigung der Tatsache, dass CFDs Hebelprodukte sind).
  6. Legen Sie den Limit-Typ und das -Level fest.

Eröffnen Sie Ihre Position, indem Sie auf „Kaufen“ oder „Verkaufen“ klicken.

Erfahren Sie mehr über den Handel mit Aktien

Sehen Sie sich ein Beispiel für eine Goldaktie an

Überwachen Sie Ihren Handel und schließen Sie Ihre Position

Sobald Sie Ihre Position eröffnet haben, können Sie Ihre Gewinne und Verluste im Bereich „Positionen“ auf unserer Plattform überwachen. Während Sie Ihre Position halten, sollten Sie über Marktereignisse auf dem Laufenden bleiben und weiterhin technische Analysen und Fundamentalanalysen durchführen, damit Sie wichtige Wendepunkte auf dem Markt identifizieren können. Wenn Sie entscheiden, dass es Zeit ist, Ihre Position zu schließen, können Sie auf „Schließen“ klicken.


Sind Sie bereit, Ihren ersten Handel zu eröffnen? Eröffnen Sie jetzt ein Handelskonto.


FAQs

Können Sie vom Goldhandel mit Derivaten wie Turbo24 oder CFDs profitieren?

Ja, Sie können Gewinne erzielen, indem Sie richtig vorhersagen, ob der Goldwert in einem bestimmten Zeitraum steigen oder fallen wird. Wenn Sie sich entscheiden, Aktien mit Derivaten zu handeln, können Sie die sinkenden Marktpreise nutzen, indem Sie eine Short-Position einnehmen.

Alle gehebelten Derivate sind jedoch komplexe Instrumente und es besteht ein hohes Risiko, dass Sie Ihr Geld schnell verlieren. Vor dem Trading sollten Sie überlegen, ob Sie verstehen, wie Derivate funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Geld zu verlieren.

Wie können Sie Gold handeln?

Sie können Gold handeln, indem Sie Goldderivate wie CFDs und Optionen kaufen und verkaufen.

Was bewegt die Goldmärkte?

Der Goldpreis wird durch Angebot und Nachfrage beeinflusst. Zu den weiteren Faktoren, die eine Rolle spielen können, gehören: Goldminen, Inflation und Zinssätze, politische Unsicherheit und Zuflucht zu Save-Haven-Möglichkeiten sowie der Wert des US-Dollars.

Fußnoten

1 World Gold Council, 2019.
2 McKinsey and Company, 2019.
3 Macrotrends.net, 2021.
4 Statista.com, 2021.
5 Eine Prämie wird erhoben, wenn Sie sich für einen garantierten Stop entscheiden und dieser ausgelöst wird. Die potenzielle Prämie wird auf dem Handelsticket angezeigt und kann Teil Ihrer Margin sein, wenn Sie den Stop setzen. Bitte beachten Sie, dass sich die Prämien ändern können, insbesondere an Wochenenden und unter volatilen Marktbedingungen.