Orders, Ausführung und Hebelwirkung

Lektion 1 von 6

Was ist eine Order?

Angenommen, Sie fühlen sich bereit, eine Position zu eröffnen oder zu schliessen – wie gehen Sie dabei vor?

Sie müssen Ihrem Broker oder Provider die Details mitteilen, sodass er in Ihrem Namen kaufen oder verkaufen kann. Dies wird als Erteilen einer Order bezeichnet.

Was ist eine Order?

Eine Order ist schlicht eine Anweisung, einen Vermögenswert zu kaufen oder zu verkaufen.

Es gibt diverse Ordertypen, mit denen Sie entweder sofort handeln oder abwarten, bis gewisse Marktbedingungen eintreten.

Sobald Sie eine Order erteilt haben, müssen Sie Ihre Aufmerksamkeit nicht mehr dem Handelsgeschäft widmen und mit der Order wird der Auftrag ohne Ihr weiteres Zutun erledigt. Je nach Orderart wird automatisch Folgendes ausgeführt:

  • Eröffnen einer Position zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie die Bedingungen als geeignet erachten
  • Sichern von Gewinnen durch Schliessen einer Position, wenn Ihre Zielmarke erreicht wurde
  • Begrenzen von Verlusten durch Schliessen einer Position, wenn der Kurs zu Ihrem Nachteil um einen bestimmten Betrag fällt

Mit der Auswahl der richtigen Orderart für jeden dieser Vorgänge können Sie sich im Folgenden vertraut machen, wenn die verschiedenen Typen ausführlich beschrieben werden.

Market Orders

Wenn Sie einfach bei Vorliegen des besten Preises sofort handeln möchten, empfiehlt sich eine Market Order.

Sofern der Markt hinreichend liquide ist (mit anderen Worten, wenn es zum gegebenen Zeitpunkt eine ausreichende Zahl von Käufern und Verkäufern gibt), wird Ihre Market Order unverzüglich ausgeführt.

Eine derart umgesetzte Order wird als „ausgeführte“ Order bezeichnet.

Zu beachten ist unbedingt, dass Market Orders zu einem schlechteren Preis als dem aktuellen Verkaufs- und Ankaufspreis ausgeführt werden können. Dies wird zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Kurs erläutert.

Limit Orders

In Fällen, in denen Sie abwarten möchten, bis ein Kurs eine günstigere Marke erreicht hat, ehe Sie handeln, müssen Sie eine Limit Order erteilen.

Eine Limit Order ist eine Anweisung zum Kauf oder Verkauf, wenn ein Marktpreis eine bestimmte Marke erreicht, die günstiger als der derzeitige Preis liegt.

Beispiel

Angenommen, das Devisenpaar GBP/USD wird derzeit zu einem Kurs von 1,5055 gehandelt. Ihre Analyse legt nahe, dass bei einem Anstieg des Kurses auf 1,5065 die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Rückgangs besteht. Daher entscheiden Sie sich, GBP/USD bei Erreichen der Marke 1,5065 zu verkaufen.
Anstatt Ihre Zeit vor dem Monitor zu verbringen und den Markt laufend zu beobachten, erteilen Sie eine Limit Order (diese wird als Limit-Entry-Order bezeichnet), um eine Short-Position zu eröffnen, wenn der Kurs die Marke 1,5065 erreicht. 
Zwei Stunden später erreicht der Markt tatsächlich diesen Kursstand. Ihr Broker führt Ihre Order aus, und Sie verkaufen die GBP/USD-Position.
Ihr Verkauf wird auf normale Weise abgewickelt – wenn also das Devisenpaar GBP/USD gemäss der Prognose fällt, erzielen Sie einen Gewinn. Sollte der Kurs jedoch steigen, machen Sie einen Verlust.

Sie können mit einer Limit Order nicht nur eine neue Position eröffnen, sondern auch eine vorhandene Position schliessen. Damit sichern Sie Ihren Gewinn, wenn Sie eine nachteilige Marktentwicklung befürchten, die Ihre Gewinne zunichtemachen kann.

Übung

Angenommen, Sie kaufen Aktien von Firma XYZ, die derzeit mit 30 CHF gehandelt werden. Später stellen Sie fest, dass der Preis auf 31 CHF gestiegen ist. Sie möchten zu diesem Zeitpunkt noch nicht verkaufen, da Sie annehmen, dass sich der Markt weiterhin verbessert.

Sie sind jedoch der Ansicht, dass sich der Aufwärtstrend wahrscheinlich umkehren wird, wenn der Preis über die Marke von 32 CHF steigt. Daher erteilen Sie eine Limit Order, um Ihre Position zu schließen, wenn der Aktienkurs von Firma XYZ auf 32 CHF klettert.

Später steigt der Preis auf 32,50 CHF und fällt danach wieder. Was geschieht mit Ihrer Position?
  • a Ihre Limit Order wird ausgelöst, und Ihre Position wird bei 32 Euro geschlossen
  • b Ihre Limit Order wird ausgelöst, und Ihre Position wird bei 32,50 Euro geschlossen
  • c Ihre Limit Order wird nicht ausgelöst, und Ihre Position bleibt geöffnet

Richtig

Falsch

Ihr Limit wird ausgelöst, wenn der Preis das angegebene Niveau überschreitet – in diesem Fall 32 CHF. Sollte der Preis weiter fallen, verlieren Sie keine der bis dahin erzielten Gewinne.

Das heißt aber auch, dass Sie nicht von weiteren günstigen Bewegungen profitieren können.
Prüfen

Zusammenfassung

  • Eine Order ist eine Anweisung, einen Vermögenswert zu kaufen oder zu verkaufen.
  • Eine Market Order wird sofort zum besten erhältlichen Preis ausgeführt, vorausgesetzt, die gegebene Liquidität ist ausreichend.
  • Eine Market Order kann zu einem schlechteren Preis als dem aktuellen Verkaufs- und Ankaufspreis ausgeführt werden.
  • Eine Limit Order ist eine Anweisung zum Kauf oder Verkauf, wenn ein Marktpreis eine bestimmte Marke erreicht, die günstiger als der derzeitige Preis liegt.
  • Mit einer Limit-Entry-Order können Sie eine neue Position eröffnen, oder Sie können eine Limit Order erteilen, um eine vorhandene Position zu schliessen, wenn der Preis die von Ihnen festgelegte Zielmarke erreicht.
Lektion abgeschlossen