Die Psychologie des Tradings

Lektion 5 von 7

Häufige Fehler beim Trading: Teil 1

Kein Trader ist fehlerfrei. Wir alle machen manchmal Fehler und müssen uns nicht dafür schämen. Oft sind Fehler ein guter Weg, etwas zu lernen.

Sie können Ihr Risiko gröberer Fehler beschränken, wenn Sie sich der Fallgruben bewusst sind, in die andere Trader oft fallen. In diesem Abschnitt betrachten wir einige dieser häufigen Fehler, sodass Sie aus den Fehlern anderer lernen können und sie nicht selbst erleben müssen.

Unzureichende Vorbereitung

Wie Benjamin Franklin sagte: „Wer versäumt sich vorzubereiten, bereitet sich vor zu versagen“. In der Welt des Handels kann ein solches Versagen einen schmerzhaften finanziellen Verlust bedeuten. Daher zahlt es sich wirklich aus, sich vor dem Markteinstieg gründlich vorzubereiten.

  • Nutzen Sie die Vielzahl verfügbarer Ressourcen: Bücher, Kurse, Konferenzen, das Internet. Seien Sie stets über die aktuellsten Ideen und Methoden informiert
  • Nehmen Sie sich die Zeit, um die Märkte zu verstehen, die Sie interessieren, wie Sie funktionieren und sich verhalten
  • Erstellen Sie einen Handelsplan, der Ihren Zielen, Fähigkeiten und Ihrem Wissen und Risikogefühl gerecht ist
  • Üben Sie mit einem Übungskonto: so werden Sie vertrauter im Umgang mit einer Handelsplattform und können Strategien in einer sicheren Umgebung ausprobieren

Sie kennen vielleicht einige erfahrene, erfolgreiche Trader, die es einfach aussehen lassen. Aber leider ist das Öffnen einer Position und das Warten auf die Gewinne nicht alles – ein bestimmtes Maß an Fähigkeiten und Wissen ist ausschlaggebend.

Zu viele Trader handeln übereilig und mit unangemessenem Selbstbewusstsein und werden von den Märkten bestraft. Seien Sie anders.

Nicht dem Plan folgen

Nehmen wir an, Sie reisen von Frankfurt nach New York. Würden Sie einfach das Haus verlassen und losgehen, ohne vorher die Route und Tickets zu recherchieren? Ohne vorherige Planung würden Sie vermutlich nicht ans Ziel gelangen.

So ähnlich kann auch die planlose Ausführung eines Trades Ärger mit sich bringen.

Im Kurs „ Planung und Risiko-Management“ haben wir die Erstellung eines Handelsplans genau behandelt. Wenn Sie das erledigt haben, ist es wichtig, sich an den entworfenen Plan zu halten.

Sie können jeden Tag in Versuchung geraten, Ihren Handelsplan zu ignorieren und nur ein bisschen länger zu warten oder ein bisschen mehr zu kaufen. Aber wenn Sie sich wirklich Zeit genommen haben, Ihren Handelsplan zu entwickeln, sollten Sie diesem Plan vertrauen und ihn als am besten geeigneten Ansatz ansehen.

Sogar der beste Handelsplan ist nur eine Hilfestellung. Aber je besser die Hilfestellung und je besser Sie sie befolgen können, umso besser sind Ihre langfristigen Erfolgschancen.

Zusammenfassung dieser Lektion

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Fähigkeiten, das Wissen und die Tools haben, die Sie brauchen, bevor Sie auf den Märkten aktiv werden.
  • Erstellen Sie einen Handelsplan und halten Sie sich daran – vertrauen Sie auf die von Ihnen ausgewählte Strategie.
Lektion abgeschlossen