40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Orders, Stops und Limits

Was ist eine Limit Order?

Ein Limit ist eine Anweisung zu handeln, wenn der Preis eines Marktes ein bestimmtes Level erreicht, das besser ist als der aktuelle Preis. Die Limit Order Level ist das Maximum zu dem Sie kaufen möchten oder das Minimum, zu dem Sie verkaufen möchten.

Zu eröffnende Limit Order

Dies ist eine Order, eine Position zu eröffnen, indem man kauft, wenn der Markt ein geringeres Level als der aktuelle Preis erreicht, oder indem man leer verkauft, wenn der Markt ein höheres Level als der aktuelle Preis erreicht. Dies ist dann angebracht, wenn Sie der Meinung sind, dass der Marktpreis die Richtung wechselt, wenn er ein bestimmtes Level erreicht.

Wenn Sie zum Beispiel Charts als Hilfsmittel zum Handel verwenden, kann es sein, dass Ihre Analyse vorschlägt, eine Aktie, einen Index oder einen Rohstoff zu kaufen, wenn der Preis auf ein Level absinkt, dass als signifikant eingestuft wurde.

Weitere Einzelheiten finden Sie in folgendem Beispiel.

Beispiel - GBP/USD zu eröffnende Limit Order

GBP/USD werden momentan zu 1,6050 gehandelt. Die Chartanalyse zeigt einen wesentlichen Widerstand beim Level 1,6070; wenn der Markt dieses Level erreicht, ist es wahrscheinlich, dass er danach fällt. Sie entscheiden sich, GBP/USD zu verkaufen, falls 1,6070 erreicht wird, also platzieren Sie eine Limit Order, die bei diesem Level eröffnet wird.

Zwei Stunden später erreicht der Markt tatsächlich 1,6070. Ihr Makler führt automatisch Ihre Verkaufsorder aus und eröffnet Ihren Handel. Wenn GBP/USD wie erwartet fallen, machen Sie Gewinn. Falls es jedoch weiter steigt, machen Sie Verlust.

Limit Order zur Schließung

Dies ist eine Order, eine Long-Position zu schließen, wenn der Markt ein höheres Level als der aktuelle Preis erreicht oder eine Short-Position zu schließen, wenn der Markt ein niedrigeres Level erreicht.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie haben eine Long-Position, die momentan Gewinn macht. Wenn Sie ein Ziellevel haben, an dem Sie gerne Ihre Gewinne einsammeln würden können Sie ein Limit setzen, zu dem Ihre Position geschlossen wird, wenn und falls dieses Level erreicht wird. So können Sie vermeiden, dass das Risiko eines häufigen Wechsels der Marktrichtung Ihren Gewinn beeinträchtigt.

Weitere Einzelheiten finden Sie in folgendem Beispiel.

Beispiel – zu schließendes Limit bei Barclays

Ihre eigenen Barclays-Aktien, die momentan bei 300p gehandelt werden. Später sehen Sie, dass der Preis auf 310p gestiegen ist. Sie sind noch nicht versucht, zu verkaufen, da Sie der Meinung sind, der Markttrend ginge nach oben. Jedoch möchten Sie nicht Ihren Gewinn verlieren, wenn der Marktpreis steigt und dann wieder fällt.

Sie sind der Meinung, es könnte über 320p einen Widerstand geben, der den Aufwärtstrend umkehrt. Im Fall, dass Sie richtig liegen und es einen Widerstand gibt, setzen Sie ein Limit, dass Ihr Handel geschlossen wird, wenn der Barcays-Preis 320p erreicht. Später steigt der Marktpreis auf 325p. Als er 320p übersteigt, wird Ihr Limit aktiviert. Ihr Makler schließt den Handel bei oder knapp über 320p.