Wie lauten die Produktinformationen für Turbo24 (Turbozertifikate)?

Alle nachfolgend aufgeführten Turbozertifikate, auch Turbo24 genannt, sind übertragbare Wertpapiere, wodurch Sie ein Exposure (Marktzugang) auf Veränderungen der Vermögenswerte erhalten.

  • Indizes
  • Forex und Gold
  • Rohstoffe

Indizes-Turbozertifikate

Alle nachfolgend aufgeführten Indizes-Turbozertifikate sind übertragbare Wertpapiere, wodurch Sie ein Exposure (Marktzugang) auf Veränderungen der Vermögenswerte (zugrunde liegende Indexpreise) erhalten.

Index Währung [1] Multiplikator [2] Handelszeiten [3] Maximales Risiko [4]
Deutschland 30 EUR 0,01

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
Frankreich 40 EUR 0,01

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
Wall Street EUR 0,01

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
FTSE 100 EUR 0,01

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
Spanien 35 EUR 0,01

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
Italien 40 EUR 0,01

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
US Tech 100 EUR 0,01

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
Schweden 30 EUR 0,01

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
US 500 EUR 0,01

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten

Anmerkungen

1. Alle Turbo24 werden in EUR gehandelt, unabhängig von der zugrunde liegenden Handelswährung.

2. Der Gesamtwert eines Turbo24-Handels ergibt sich aus dem Preis des Turbozertifikates (die Differenz zwischen dem zugrunde liegenden Marktpreis und dem gewählten Knock-out-Level, angepasst mit dem Markt-Multiplikator, inklusive der Gebühren des Market Makers*) multipliziert mit der Anzahl von gekauften Turbo24. Wenn Sie beispielsweise 100 Deutschland 30-Turbo24 zu einem Preis von 5,00 € kaufen, dann ergibt sich folgender Wert:

5,00 (Preis) x 100 (Turbo24) = 500 EUR

3. Sofern angegeben, öffnet der 24-Stunden-Handel sonntags um 23:00 Uhr (MEZ) und schließt freitags um 23:00 Uhr (MEZ).

Jeder Turbo24 hat täglich — von Montag bis Donnerstag — ein zweiminütiges Wartungsfenster zwischen 23:00–23:02 Uhr (MEZ).

Alle aufgeführten Handelszeiten sind in MEZ angegeben.

4. Die anfänglichen Kosten für den Kauf eines Turbozertifikates ergeben sich aus dem Eröffnungspreis multipliziert mit der Menge an Einheiten. Dies ist der höchstmögliche Verlust einer Position.**

Weitere Anmerkungen

5. Wenn Sie in einer Währung handeln, die nicht Ihrer Basiswährung entspricht, werden Ihre Gewinne und Verluste in der Handelswährung verrechnet und entsprechend auf Ihrem Konto verbucht. Als Standardeinstellung werden wir automatisch sofort jegliche positive oder negative Kontobilanz in einer Währung, die nicht Ihrer Kontowährung entspricht, in die Währung Ihres Kontos konvertieren, nachdem Ihre Position geschlossen wurde. Sie können diese Einstellung jederzeit ändern, indem Sie unsere Handelsplattform besuchen oder uns direkt kontaktieren.

6. Knock-outs werden entgegen dem zugrunde liegenden Marktpreis eines bestimmten Turbozertifikates ermittelt.

Während der Out-of-Hours-Sitzungen unserer 24-Stunden-Indexmärkte spiegeln die Sichtweisen des Market Makers die Erwartungen des Marktes wider. Dabei könnte es sich auch um Preisbewegungen in anderen relevanten Märkten handeln, welche geöffnet sind. Möglicherweise gibt es zu diesen Zeiten keine Anhaltspunkte, woran diese Notierungen gemessen werden können. Während der Market Maker angibt, wann der zugrunde liegende Markt geschlossen sein wird, können Knock-outs nur während der Öffnungszeiten des zugrunde liegenden Marktes eintreten. Dementsprechend wird der Market Maker die börsennotierten Instrumente von Montag 00:00 Uhr (MEZ) bis Freitag 23:00 Uhr (MEZ) mit dem in der 3. Erläuterung genannten Wartungsfenster bewerten, jedoch werden Knock-outs nur ausgelöst, wenn der zugrunde liegende Referenzmarkt geöffnet ist. Für Informationen zu den Öffnungszeiten eines bestimmten Index besuchen Sie bitte die entsprechende Webseite oder kontaktieren Sie uns.

7. Eine Dividendenanpassung kann auf das Knock-out-Level eines Turbozertifikates angewendet werden, um Ex-Dividendenanpassungen des zugrunde liegenden Indizes zu berücksichtigen. Dies entspricht der Anzahl von Punkten, um die der Indexpreis angepasst werden muss, um alle Aktien zu berücksichtigen, die am Ende des Kassamarktes ex-Dividende gehen. Es werden keine gesonderten Abbuchungen von Kundenkonten vorgenommen, jedoch wird das Knock-out-Level der Position angepasst. Die Anpassungen gelten sowohl für Long- als auch für Short-Turbozertifikate. Alle zu eröffnenden Order werden bei jeder Dividendenanpassung aus dem Orderbuch genommen.

8. Eine tägliche Anpassung des Knock-out-Levels wird vom Emittenten des Turbozertifikats um 23:00 Uhr (MEZ) berechnet und dann angewendet, sobald das Wartungsfenster um 23:02 Uhr (MEZ) geschlossen wurde. Beachten Sie bitte, dass es sich hierbei nicht um eine Anpassung des Handelskontos handelt, da die Knock-out-Level-Anpassung die tägliche Finanzierungsgebühr berücksichtigt.

Bei Turbo24 führt die Knock-out-Level-Anpassung dazu, dass sich Ihr Knock-out-Level bei einem Long-Turbo24 mit der Zeit nach oben und bei einem Short-Turbo24 nach unten bewegt.

Für Long-Index-Turbos wird die folgende Berechnungsformel verwendet:

Übernachtfinanzierungskosten = Knock-out-Level x {[Bearbeitungsgebühr x (n/365)] + [Rate x (n/y)]}

Für Short-Index-Turbos wird die folgende Berechnungsformel verwendet:

Übernachtfinanzierungskosten = Kock-out-Level x {[Rate x (n/y)] - [Bearbeitungsgebühr x (n/365)]}

Rate = relevanter Zinssatz in Abhängigkeit von der Währung, mit der der zugrunde liegende Markt gehandelt wird. Folgend eine tabellarische Darstellung:

Währung Zinssätze
GBP LIBOR GBP 1 Monat
EUR LIBOR EUR 1 Monat
JPY LIBOR JPY 1 Monat
USD LIBOR USD 1 Monat
SEK STIBOR 1 Monat

n = 1 für den Montag bis Donnerstag

n = 3 für den Freitag

y = 365, wenn die zugrunde liegende Basiswährung GBP ist. Für alle weiteren zugrunde liegenden Währungen: y = 360

Weitere Informationen finden Sie in den wesentlichen Anlegerinformationen und im Verkaufsprospekt für Ihren Turbo24.

* In der Regel erhebt der Market Maker eine Gebühr, um die Garantie des Knock-out-Levels zu reflektieren.

** Beim Handel mit Turbo24 auf den Italien 40-Index fällt die italienische Finanztransaktionssteuer (FTS) an. Diese Steuer gilt für alle Kauf- und Verkaufs-Transaktionen, unabhängig vom Wohnsitz oder Ort, an dem Ihre Transaktionen durchgeführt wurden. Mehr erfahren.

Forex- und Gold-Turbozertifikate

Alle nachfolgend aufgeführten Forex- und Gold-Turbozertifikate sind übertragbare Wertpapiere, wodurch Sie ein Exposure (Marktzugang) auf Veränderungen der Vermögenswerte (zugrunde liegende Forex-Preise) erhalten.

Währungspaar Währung [1] Multiplikator [2] Handelszeiten [3] Maximales Risiko [4]
AUD/USD EUR 100

24 Stunden am Tag


Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
EUR/GBP EUR 100

24 Stunden am Tag


Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
EUR/JPY EUR 1

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
EUR/USD EUR 100

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
GBP/JPY EUR 1

24 Stunden am Tag


Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
GBP/USD EUR 100

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
Gold EUR 0,1

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
USD/CAD EUR 100

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten
USD/JPY EUR 1

24 Stunden am Tag

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00

Anfängliche Kosten

Anmerkungen

1. Alle Turbo24 werden in EUR gehandelt, unabhängig von der zugrunde liegenden Handelswährung.

2. Der Gesamtwert eines Turbo24-Handels ergibt sich aus dem Preis des Turbozertifikates (die Differenz zwischen dem zugrunde liegenden Marktpreis und dem gewählten Knock-out-Level, angepasst mit dem Markt-Multiplikator, inklusive der Gebühren des Market Makers*) multipliziert mit der Anzahl von gekauften Turbo24. Wenn Sie beispielsweise 100 EUR/USD-Turbo24 zu einem Preis von 5,00 € kaufen, dann ergibt sich folgender Wert:

5,00 (Preis) x 100 (Turbo24) = 500 EUR

3. Sofern angegeben, öffnet der 24-Stunden-Handel sonntags um 23:00 Uhr (MEZ) und schließt freitags um 23:00 Uhr (MEZ). Ausnahmen können Sie in der Tabelle finden.

Jeder Turbo24 hat täglich — von Montag bis Donnerstag — ein zwei minütiges Wartungsfenster zwischen 23:00–23:02 Uhr (MEZ).

Alle aufgeführten Handelszeiten sind in MEZ angegeben.

4. Die anfänglichen Kosten für den Kauf eines Turbozertifikates ergeben sich aus dem Eröffnungspreis multipliziert mit der Menge an Einheiten. Dies ist der höchstmögliche Verlust einer Position.

Weitere Anmerkungen

5. Wenn Sie in einer Währung handeln, die nicht Ihrer Basiswährung entspricht, werden Ihre Gewinne und Verluste in der Handelswährung verrechnet und entsprechend auf Ihrem Konto verbucht. Als Standardeinstellung werden wir automatisch sofort jegliche positive oder negative Kontobilanz in einer Währung, die nicht Ihrer Kontowährung entspricht, in die Währung Ihres Kontos konvertieren, nachdem Ihre Position geschlossen wurde. Sie können diese Einstellung jederzeit ändern, indem Sie unsere Handelsplattform besuchen oder uns direkt kontaktieren.

6. Knock-outs werden entgegen dem zugrunde liegenden Marktpreis eines bestimmten Turbozertifikates ermittelt. Bei Forex-Paaren wird dies der Reuters-Referenzpreis sein. Knock-outs können nur während der Öffnungszeiten des zugrunde liegenden Marktes eintreten. Da die Forex-Märkte rund um die Uhr geöffnet sind, können Forex-Turbozertifikate — Forex als zugrunde liegender Markt — jederzeit ausgeknockt werden, solange der Handelsplatz geöffnet ist.

7. Eine tägliche Anpassung des Knock-out-Levels wird vom Emittenten des Turbozertifikats um 23:00 Uhr (MEZ) berechnet und dann angewendet, sobald das Wartungsfenster um 23:02 Uhr (MEZ) geschlossen wurde. Beachten Sie bitte, dass es sich hierbei nicht um eine Anpassung des Handelskontos handelt, da die Knock-out-Level-Anpassung die tägliche Finanzierungsgebühr berücksichtigt.

Bei Turbo24 führt die Knock-out-Level-Anpassung dazu, dass sich Ihr Knock-out-Level bei einem Long-Turbo24 mit der Zeit nach oben und bei einem Short-Turbo24 nach unten bewegt.

Für Long-Forex-Turbos wird die folgende Berechnungsformel verwendet:

Übernachtfinanzierungskosten = Tom-Next + Knock-out-Level x (Bearbeitungsgebühr x [n/365])

Für Short-Forex-Turbos wird die folgende Berechnungsformel verwendet:

Übernachtfinanzierungskosten = Tom-Next - Knock-out-Level x (Bearbeitungsgebühr x [n/365])

Für Long-Gold-Turbos wird die folgende Berechnungsformel verwendet:

Übernachtfinanzierungskosten = Knock-out-Level x {[Bearbeitungsgebühr x (n/365)] + [Rate x (p/y)]}

Für Short-Gold-Turbos wird die folgende Berechnungsformel verwendet:

Übernachtfinanzierungskosten = Kock-out-Level x {[Rate x (p/y)] - [Bearbeitungsgebühr x (n/365)]}

Rate für Gold = LIBOR USD 1 Monat

n = 1 für den Montag bis Donnerstag

n = 3 für den Freitag

p = 1 für den Montag bis Donnerstag

p = 3 für den Mittwoch

y = 365, wenn die zugrunde liegende Basiswährung GBP ist. Für alle weiteren zugrunde liegenden Währungen: y = 360

Weitere Informationen finden Sie in den wesentlichen Anlegerinformationen und im Verkaufsprospekt für Ihren Turbo24.

* In der Regel erhebt der Market Maker eine Gebühr, um die Garantie des Knock-out-Levels zu reflektieren.

Rohstoff-Turbozertifikate

Alle nachfolgend aufgeführten Rohstoff-Turbozertifikate sind übertragbare Wertpapiere, wodurch Sie ein Exposure (Marktzugang) auf Veränderungen der Vermögenswerte (zugrunde liegende Rohstoff-Preise) erhalten.

Hinweis: Für weitere Gold-Informationen rufen Sie bitte den „Forex und Gold”-Reiter auf dieser Seite auf.

Rohstoff Währung [1] Multiplikator [2] Handelszeiten [3] Maximales Risiko [4]
Öl - Brent-Rohöl EUR 1

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00 Uhr

Anfängliche Kosten
Öl - US Rohöl EUR 1

Sonntag 23:00 – Freitag 23:00 Uhr

Anfängliche Kosten

Anmerkungen

1. Alle Turbo24 werden in EUR gehandelt, unabhängig von der zugrunde liegenden Handelswährung.

2. Der Gesamtwert eines Turbo24-Handels ergibt sich aus dem Preis des Turbozertifikates (die Differenz zwischen dem zugrunde liegenden Marktpreis und dem gewählten Knock-out-Level, angepasst mit dem Markt-Multiplikator, inklusive der Gebühren des Market Makers*) multipliziert mit der Anzahl von gekauften Turbo24. Wenn Sie beispielsweise 100 Brent-Rohöl-Turbo24 zu einem Preis von 5,00 € kaufen, dann ergibt sich folgender Wert:

5,00 (Preis) x 100 (Turbo24) = 500 EUR

3. Sofern angegeben, öffnet der 24-Stunden-Handel montags um 00:00 Uhr (MEZ) und schließt freitags um 23:00 Uhr (MEZ), mit Handelsunterbrechungen an den folgenden Tagen.

Jeder Turbo24 hat täglich — von Montag bis Donnerstag — ein zweiminütiges Wartungsfenster zwischen 23:00–23:02 Uhr (MEZ).

Alle aufgeführten Handelszeiten sind in MEZ angegeben.

4. Die anfänglichen Kosten für den Kauf eines Turbozertifikates ergeben sich aus dem Eröffnungspreis multipliziert mit der Menge an Einheiten. Dies ist der höchstmögliche Verlust einer Position.

Weitere Anmerkungen

5. Wenn Sie in einer Währung handeln, die nicht Ihrer Basiswährung entspricht, werden Ihre Gewinne und Verluste in der Handelswährung verrechnet und entsprechend auf Ihrem Konto verbucht. Als Standardeinstellung werden wir automatisch sofort jegliche positive oder negative Kontobilanz in einer Währung, die nicht Ihrer Kontowährung entspricht, in die Währung Ihres Kontos konvertieren, nachdem Ihre Position geschlossen wurde. Sie können diese Einstellung jederzeit ändern, indem Sie unsere Handelsplattform besuchen oder uns direkt kontaktieren.

6. Knock-outs werden entgegen dem zugrunde liegenden Marktpreis eines bestimmten Turbozertifikates ermittelt.

Während der Out-of-Hours-Sitzungen unserer 24 Stunden-Rohstoffmärkte spiegeln die Sichtweisen des Market Makers die Erwartungen des Marktes wider. Dabei könnte es sich auch um Preisbewegungen in anderen relevanten Märkten handeln, welche geöffnet sind. Möglicherweise gibt es zu diesen Zeiten keine Anhaltspunkte, woran diese Notierungen gemessen werden können. Während der Market Maker angibt, wann der zugrunde liegende Markt geschlossen sein wird, können Knock-outs nur während der Öffnungszeiten des zugrunde liegenden Marktes eintreten. Dementsprechend wird der Market Maker die börsennotierten Instrumente von Montag 00:00 Uhr (MEZ) bis Freitag 23:00 Uhr (MEZ) mit dem in der 3. Erläuterung genannten Wartungsfenster bewerten, jedoch werden Knock-outs nur ausgelöst, wenn der zugrunde liegende Referenzmarkt geöffnet ist.

a) Zugrunde liegende Öffnungszeiten für Brent-Rohöl:

01:00 Uhr (MEZ)—23:00 Uhr (MEZ). Öffnet um 24:00 Uhr (MEZ) am Sonntagabend.

a) Zugrunde liegende Öffnungszeiten für US-Rohöl:

24:00 Uhr (MEZ)—23:00 Uhr (MEZ). Öffnet um 24:00 Uhr (MEZ) am Sonntagabend.

Das bedeutet, der Market Maker setzt die Preise für Brent-Rohöl täglich für 24 Stunden lang fest, jedoch sind Knock-outs nur während 22 dieser 24 Stunden möglich.

Die US-Rohöl-Position ist größtenteils identisch, jedoch mit dem Unterschied, dass Knock-outs an 23 Stunden vom Tag ausgelöst werden können.

7. Die Turbo24, die den Brent-Rohöl- oder NYMEX (US Rohöl)-Future als zugrunde liegenden Markt aufweisen, sollten am vorletzten Werktag vor dem letzten Handelstag des laufenden Kontraktes in den Future des nächsten Monats übergehen. Angenommen, falls der 30. November der letzte Kalendertag des Monats ist, jedoch der letzte Future-November-Handelstag der 28., wechselt der Emittent am 26. um 24:00 Uhr zum nächsten Kontrakt. Der Emittent stellt sicher, dass der Nominalwert des Turbozertifikates unverändert bleibt, wenn der zugrunde liegende Future-Kontrakt zum Nächsten übertragen wird, indem der Emittent alle notwendigen Anpassungen vornimmt.

Zum Beispiel wird im November das zugrunde liegende Brent-Rohöl zu einem Preis von 7500 gehandelt und der Emittent positionierte sich mit einem Long-Turbo24 mit einem Knock-out-Level von 7400. Aufgrund der Übernachtfinanzierungsanpassung wird der Emittent eine Knock-out-Anpassung von einem Punkt vornehmen. Da sich die Prämie aus der Differenz zwischen dem zugrunde liegenden Handelspreis und des Knock-out-Levels errechnet, würde nach der Anpassung der neue Prämienpreis 99 betragen. Wenn der Brent-Rohöl-Dezember-Future zu einem anderen Preis als 7500 gehandelt wird, würde dies eine Diskrepanz zur Turbozertifikatsprämie verursachen. Um sicherzustellen, dass der Turbozertifkatinhaber nach dem Rollover den gleichen nominalen Positionswert behält, wird der Emittent den gesamten Ausübungspreis des Turbozertifikates anpassen. Wenn der zugrunde liegende Brent-Rohöl-Dezember-Future bei 8000 gehandelt wird, wird das neue Knock-out-Level wie folgt berechnet: 8000 - 99 = 7901. Dadurch wird das Knock-out-Level von 7400 auf 7901 verschoben und somit wird der Nominalwert der Position des Turbozertifikatinhabers erhalten.

Jede Working Order wird aus dem Orderbuch genommen, sobald ein zugrunde liegender Future-Kontrakt übertragen wurde.

8. Eine tägliche Anpassung des Knock-out-Levels wird vom Emittenten des Turbozertifikats um 23:00 Uhr (MEZ) berechnet und dann angewendet, sobald das Wartungsfenster um 23:02 Uhr (MEZ) geschlossen wurde. Beachten Sie bitte, dass es sich hierbei nicht um eine Anpassung des Handelskontos handelt, da die Knock-out-Level-Anpassung die tägliche Finanzierungsgebühr berücksichtigt.

Bei Turbo24 führt die Knock-out-Level-Anpassung dazu, dass sich Ihr Knock-out-Level bei einem Long-Turbo24 mit der Zeit nach oben und bei einem Short-Turbo24 nach unten bewegt.

Für Long-Rohstoff-Turbo wird die folgende Berechnungsformel verwendet:

Übernachtfinanzierungskosten = Knock-out-Level x (Bearbeitungsgebühr x [n/365])

Für Short-Rohstoff-Turbo wird die folgende Berechnungsformel verwendet:

Übernachtfinanzierungskosten = Knock-out-Level x (Bearbeitungsgebühr x [n/365])

Bearbeitungsgebühr = 2,5 %

n = 1 für den Montag bis Donnerstag

n = 3 für den Freitag

* Weitere Informationen finden Sie in den wesentlichen Anlegerinformationen und im Verkaufsprospekt für Ihren Turbo24.

Ähnliche Fragen

Verbessern Sie Ihr Trading-Know-How

Werden Sie mit Hilfe der IG Academy ein besserer Trader. Lernen Sie anhand unserer interaktiven Schritt-für-Schritt Kurse und nehmen Sie an Webinaren und Seminaren teil.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.