Was empfiehlt IG Bank seinen Kunden hinsichtlich der Cybersicherheit?

Die Nutzung des Internets ist zu einem festen Bestandteil unseres Alltags geworden. Das bedeutet auch, dass wir online mehr Bedrohungen ausgesetzt sind als je zuvor. Sie können sich zwar nie zu 100 % schützen, aber es gibt einfache Schritte, die Sie unternehmen können, um sicherzustellen, dass Sie das Internet so sicher wie möglich nutzen.

1: Halten Sie Ihr Endgerät auf dem neuesten Stand

Es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihr Laptop und Ihr Mobiltelefon mit der neuesten Software und Hardware aktualisiert werden. Viele Hersteller integrieren Sicherheits-Patches in ihre automatisierten Updates, um sicherzustellen, dass die Endgeräte geschützt sind. Mit einem aktualisierten Endgerät, stellen Sie sicher, dass es über die bestmögliche Sicherheit verfügt.

2: Verwenden Sie sichere Passwörter

Ein sicheres Passwort ist der Schlüssel zum sicheren Schutz von Online-Konten. Je länger und komplexer das Passwort, desto besser. Verwenden Sie nicht das gleiche Passwort für mehrere Konten. Dies verringert das Risiko, dass alle Ihre Konten durch ein gehacktes Passwort kompromittiert werden.

3: Denken Sie gut nach, bevor Sie auf Links und Anhänge klicken

Die Hauptursache für Malware und Viren auf Endgeräten sind E-Mails mit bösartigen Anhängen. Seien Sie immer vorsichtig beim Öffnen von E-Mails von Personen, die Sie nicht kennen, und wenn eine E-Mail oder die in einer E-Mail angehängte Datei verdächtig aussieht, überlegen Sie zweimal, bevor Sie sie öffnen.

4: Achten Sie auf Phishing

Von Phishing spricht man, wenn eine böswillige Person versucht, Informationen über Sie zu finden und sie zu nutzen, sei es, um Ihre Identität zu stehlen oder um Sie zu betrügen. Achten Sie darauf, wer im Internet nach Ihren Daten fragt. Wenn Sie eine Webseite besuchen, die verdächtig aussieht und Sie auffordert, Ihre finanziellen Daten einzugeben, sollte das für Sie ein Warnsignal sein. Das gilt auch für eine unaufgeforderte E-Mail, in der nach persönlichen Daten gefragt wird. Jedes Mal, wenn Sie eine Anfrage nach Informationen erhalten, hinterfragen Sie die Quelle und haben Sie keine Angst, „Nein“ zu sagen oder nach weiteren Informationen zu fragen.

5: Achten Sie darauf, ob die Seite verschlüsselt ist

Webseiten sind normalerweise entweder entschlüsselt (HTTP) oder verschlüsselt (HTTPS) Wenn Sie eine Seite aufrufen, die Sie zur Eingabe von Informationen auffordert, überprüfen Sie immer, ob diese Webseite verschlüsselt ist. Sie können dies ganz einfach tun, indem Sie den Anfang der URL der Webseite überprüfen. Eine unverschlüsselte Google-Seite sähe zum Beispiel so aus: http://www.google.com. Eine verschlüsselte Google-Seite würde wie folgt aussehen: https://www.google.com.

6: Nutzen Sie öffentliches WLAN vernünftig

Wenn Sie sich öffentliches WLAN nutzen, verbinden Sie sich mit einem Netzwerk, das von vielen anderen Personen genutzt wird. Obwohl die meisten öffentlichen Netze ein Mass an Sicherheit bieten, sollten Sie immer darauf achten, dass bösartige Benutzern Ihre Aktivität im Internet ausspähen können. Seien Sie immer vorsichtig, wenn Sie sich bei Finanzwebseiten oder Webseiten, die die Eingabe sensibler Daten erfordern, anmelden. Wenn möglich, machen Sie das in Ihrem Heimnetzwerk.

7: Denken Sie nach, bevor Sie sensible oder finanzielle Informationen online stellen

Bei der Verwendung von öffentlichen Webseiten, insbesondere von sozialen Medien, achten Sie immer auf die Informationen, die Sie veröffentlichen. Sobald diese Informationen auf diesen Seiten gespeichert sind, sind sie normalerweise für immer gespeichert. Denken Sie zweimal nach, bevor Sie sensible oder finanzielle Informationen auf öffentlichen Seiten veröffentlichen.

Ähnliche Fragen

Verbessern Sie Ihr Trading-Know-How

Werden Sie mit Hilfe der IG Academy ein besserer Trader. Lernen Sie anhand unserer interaktiven Schritt-für-Schritt Kurse und nehmen Sie an Webinaren und Seminaren teil.