S&P500-Index dehnt Korrekturbewegung bis zur 1964er Marke aus

Der S&P500-Index hat während der vergangenen Handelstage seine Korrekturbewegung fortgesetzt und dehnte diese bis zur 1964er Marke aus.

DEM_SP500chart01102014

Mit dieser Bewegung ist der Oszillator im Tageschart in die überverkaufte Zone zurückgefallen, konnte bisher jedoch noch keine Bodenbildung vollziehen. Daher ist zunächst noch die Fortsetzung der Korrekturbewegung möglich, wobei sich in der Zone um 1948,5/1959,2 die nächste markante Unterstützung befindet. Erst mit dem Unterschreiten dieser Region könnte die Bewegung weiter an Dynamik gewinnen und die Preise dann in Richtung des Trendsupports bei 1927,6 bzw. bis zur Supportzone bei 1904,8 führen. Im Wochenchart befindet sich der Oszillator in der neutralen Zone und könnte mit dem Unterschreiten der 1948 zum Wochenschluss in eine Abwärtsbewegung übergehen. Resist bildet sich im Bereich der 1998/2000er Zone hier befinden sich das letzte markante Reboundhoch, sowie das 62%ige Retracementlevel der Korrektur. Kurse über dieser Zone könnten einen neuen Aufwärtsimpuls einleiten.

Infos zu unserem Morning Report

Dieser Beitrag repräsentiert einen kleinen Auszug aus unserem ‚Morning Report‘. Letzterer beinhaltet eine tägliche charttechnische Bestandsaufnahme der weltweit wichtigsten Anlageklassen.

Im Besonderen werden Dax, Dow, S&P, Nasdaq sowie Rohstoffe und Forex-Majors analysiert. Zudem beinhaltet der Letter die wichtigsten Wirtschafts- und Unternehmens-Daten, die am betreffenden Tag zur Veröffentlichung anstehen.

IG-Kunden erhalten unseren täglichen ‚Morning Report‘ jeweils kostenfrei und per E-Mail am frühen Morgen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.