DAX: Zone um 9290/9300 bildet heute die erste Unterstützung

Der Dax-Index vollzog gestern zunächst einen Rebound und hat im weiteren Handelsverlauf seinen Abwärtsimpuls fortgesetzt.

DEM_Daxchart16122014

Dieser führte zu einem Tagesverlust von 260 Punkten.
Mit dieser Bewegung haben die Preise das letzte Ausbruchsniveau bei 9467 unterschritten und setzten diesen Move bis zur 9331er Marke fort. Im heutigen Handel bildet die Zone um 9290/9300 die erste Unterstützung. Unterhalb dieser Region bilden sich aus dem Tageschart bei 9162 und danach am Retracementlevel bei 9019 die nächsten Supportlevels für den Dax-Index.
Das letzte Ausbruchsniveau bei 9465/9470 bildet die erste Preishürde, erst mit dem Anstieg über diese Zone wird ein Rebound der Preise ermöglicht, der dann am Retracementlevel in der 9550er Zone auf die nächste Hürde trifft.

Infos zu unserem Morning Report

Dieser Beitrag repräsentiert einen kleinen Auszug aus unserem ‚Morning Report‘. Letzterer beinhaltet eine tägliche charttechnische Bestandsaufnahme der weltweit wichtigsten Anlageklassen.

Im Besonderen werden Dax, Dow, S&P, Nasdaq sowie Rohstoffe und Forex-Majors analysiert. Zudem beinhaltet der Letter die wichtigsten Wirtschafts- und Unternehmens-Daten, die am betreffenden Tag zur Veröffentlichung anstehen.

IG-Kunden erhalten unseren täglichen ‚Morning Report‘ jeweils kostenfrei und per email am frühen Morgen

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.