US-Rohöl (WTI): Erholung vor dem Ende

05.07.2017 – 11:20 Uhr (Werbemitteilung): Seit dem Zwischentief am 21. Juni konnte der Ölpreis der Sorte WTI deutlich Boden gutmachen.

bg_lubricating_oil_barrel_346635
Quelle: Bloomberg

Infolge einer recht imposanten Erholung wurden zwei Chartmarken zurückerobert. Allerdings könnte der einfache 50-Tage-Durchschnitt der momentanen Gegenbewegung ein schnelles Ende bereiten.

Zwar schlossen die Notierungen des schwarzen Goldes erst kürzlich (04.07.) oberhalb der besagten Glättungslinie, ein signifikanter Sprung darüber blieb jedoch aus. Im Augenblick notiert der Ölpreis der Sorte WTI jedoch wieder unterhalb des beliebten Trendfolgeindikators. Zudem ist die jüngst zurückeroberte waagerechte Trendlinie bei 46,40 USD erneut ins Visier der Angebotsseite geraten. Ein Schlusskurs unterhalb der genannten Trendgeraden wäre aus charttechnischer Sicht ein herber Rückschlag. In diesem Fall müsste mit einem Rückzug bis zur nächsten Unterstützung bei 43,50 USD je Barrel gerechnet werden.

Oberhalb des einfachen 50-Tage-Durchschnitts bei aktuell 47,10 USD könnte die Gegenreaktion fortgesetzt werden. Korrekturpotenzial bestünde dann bis zur Unterseite der ehemaligen Schiebezone bei 49,60 USD. Anschließend ist jedoch im Tageschart ein betonhartes Widerstandsmassiv auszumachen. Insgesamt neun Barrieren müssten aus dem Weg geräumt werden. Eine zurzeit eher unrealistische Mammutaufgabe. 

US-Rohöl (WTI) auf Tagesbasis

WTI_070517
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.