Platin: Enttäuschung macht sich breit

08.03.2017 – 11:30 Uhr (Werbemitteilung): Mitte Februar kam beim Platinpreis Hoffnung auf.

bg_platinum_bar_406205
Quelle: Bloomberg

Zu diesem Zeitpunkt sah es danach aus, als könnte die psychologische Marke bei 1.000 USD sowie die Widerstandszone bei 1.004/1.012 USD bezwungen werden. Allerdings blieb ein signifikanter Sprung über die genannten Chartmarken letztendlich aus.

Der Platinpreis musste sich anschließend zurückziehen. Zuletzt rutschte das Edelmetall unter die exponentielle 200-Tage-Durchschnittslinie. Im Augenblick rückt die waagerechte Unterstützung bei 957/958 USD zunehmend näher.

Die Verteidigung der erwähnten Region wäre für die weitere Entwicklung wichtig. Sowohl RSI als auch Stochastic haben die überverkaufte Zone annähernd erreicht. Anschließend könnte es zu einer Gegenbewegung kommen. Ein wenig Sorgen macht der MACD. Der beliebte Trendfolgeindikator hält sich so gerade noch oberhalb der Nulllinie auf. Darunter würde die technische Ampel auf Rot springen. Die nächste Unterstützung wäre dann die horizontale Trendgerade bei 928/930 USD.

Gelingt hingegen die Verteidigung der Unterstützung bei 957/958 USD, könnte es in Richtung der 200-Tage-Linie bei aktuell 991 USD und anschließend bis zur besagten Schiebezone bei 1.004/1.012 USD gehen.

Platin auf Tagesbasis

Platin_030817
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.