Gold: Anleger kehren in den sicheren Hafen zurück

11.08.2017 – 11:10 Uhr (Werbemitteilung):Die Edelmetalle waren zuletzt wieder sehr gefragt. 

bg_gold_1377124
Quelle: Bloomberg

Gold, Silber und Platin erfreuen sich gerade in unsicheren Zeiten zunehmender Beliebtheit. Das gelbe Edelmetall hat sich jüngst auf den Weg gemacht, ein mögliches Kaufsignal zu generieren. Viel fehlt bis zu diesem Ziel nicht mehr.

Der Grundstein für eine Trendumkehr wurde Ende Juli mit dem Bruch des aus dem Jahr 2016 stammenden Abwärtstrends nach oben gelegt. Ein Kriterium muss der Goldpreis noch erfüllen, nämlich ein beherzter Sprung über die Zwischenhochs bei 1.296 USD von Mitte April und Anfang Juni dieses Jahres. Ein Schlusskurs oberhalb der „runden“ Zahl bei 1.300 USD wäre ebenfalls sehr hilfreich. Anschließend könnte es dann in Richtung des nächsten markanten Verlaufshochs bei 1.337 USD vom 9. November des vergangenen Jahres gehen.

Allerdings ist das besagte Edelmetall nach dem jüngsten Kraftakt nun reif für eine kurze Pause. Die zuletzt wieder zurückgewonnene horizontale Trendlinie bei 1.263 USD und der einfache 20-Tage-Durchschnitt bei aktuell 1.264 USD sind für den Fall möglicher Gewinnmitnahmen die charttechnischen Anlaufstellen. Als weitere Unterstützungen fungieren das 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 1.256 USD, der eingangs erwähnte ehemalige Abwärtstrend bei 1.254 USD sowie der 100-Tage-Durchschnitt bei momentan 1.253 USD. 

Gold auf Tagesbasis

Gold_081117
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.