Dax wechselt Vorzeichen – US-Zinsentscheid im Fokus

17.09.2015 - 10:55 Uhr: Vor dem mit Spannung erwarteten Zins-Entscheid der US-Notenbank präsentiert sich der Dax weiter sprunghaft.

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

Bis zur Pressekonferenz von Fed-Chefin Janet Yellen (20:00 Uhr) dürfte ein Großteil der Investoren noch Vorsicht walten lassen und sich mit neuerlichen Engagements zurückhalten.

Wie in den zurückliegenden Handelstagen werden Zugewinne auch heute wieder postwendend abverkauft. Damit rangiert der deutsche Aktienmarkt weiterhin innerhalb einer volatilen Seitwärtslage. Dieses von Unsicherheit und Nervosität geprägte Kursgeschehen dürfte bis zum richtungsweisenden Entschluss der Federal Reserve anhalten.

Eine nachhaltige Kurstendenz dürfte das heimische Börsenbarometer erst nach der preislichen Aufarbeitung des am heutigen Abend anstehenden Zins-Beschluss einschlagen. Letzterer könnte nochmals für hohe Schwankungsbreiten sorgen. Dies gilt umso mehr, da das Fed-Resultat nachbörslich veröffentlicht wird und somit am Aktienmarkt hierzulande erst am Freitag verarbeitet werden kann. Pikanterweise trifft das Ganze dann zeitgleich auf den zum Wochenausklang stattfindenden dreifachen Hexensabbat, der an sich schon von erfahrungsgemäß hoher Volatilität geprägt wird. 

Angesichts wachsender Zweifel an Chinas Wirtschaftswachstum und konjunkturell angeschlagenen sowie massiv von Kapitalabflüssen betroffener Schwellenländer hoffen Anleger darauf, dass die US-Notenbank die anstehende Leitzinserhöhung bis zum Jahresende hinauszögert. Zudem fielen die jüngsten US-Konjunkturdaten allenfalls durchwachsen aus.

Das korrelierende Enttäuschungspotential steigert sich allerdings ebenso, falls es tatsächlich zu einer signifikanten Zinswende kommen sollte. Da es zusehends auch um die Glaubwürdigkeit der amerikanischen Geldpolitik geht, ist aber eher eine Erhöhung des Leitzinses um 12 bis 25 Basispunkte denkbar, verbunden mit dem Hinweis, dass nachfolgende Zinsschritte ähnlich moderat und geduldig in Angriff genommen werden.

Nach einem vorrübergehenden Abstecher in die Verlustzone wechselt der Dax momentan abermals die Vorzeichen und sondiert wieder festes Terrain. Bei 10.245 Punkten notiert der heimische Leitindex aktuell 0,2 Prozent fester. Der Euro gewinnt derzeit 0,4 Prozent auf 1,1328 US-Dollar. Gold zeigt sich bei 1.108 US-Dollar je Feinunze dagegen kaum verändert.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.