Dax trippelt seitwärts – Impulse Mangelware

30.05.2016 - 16:26 Uhr: Angesichts feiertagsbedingt geschlossener Börsenpforten in New York und London findet sich der Dax zum Wochenauftakt im engmaschigen Sägezahnmodus wieder.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Letzteres aber auf durchaus hohem Niveau. Ohne die Wallstreet, den weltweit wichtigsten Impulsgeber von der anderen Seite des Atlantiks, rangiert der deutsche Leitindex knapp oberhalb von 10.300 Punkten in engen Bahnen seitwärts.

Bei entsprechend dünnen Umsätzen fungiert ein nunmehr bei 1,1140 USD sich einsortierender Euro als Stütze. Von einer verhältnismäßig schwachen europäischen Gemeinschaftswährung kann gerade die exportorientierte Wirtschaft Deutschlands im internationalen Wettbewerb profitieren.

Zudem sorgen besser als erwartet ausgefallene Stimmungsdaten aus der alten Welt für festere Notierungen. So präsentieren sich die Indizes sowohl für die Wirtschaftsstimmung, als auch für das Geschäftskima in der Eurozone - jeweils für den Monat Mai - überraschend positiv.

Zur Stunde notiert der Dax bei 10.326 Punkten 0,4 Prozent stärker. Der Euro weist bei aktuell 1,1142 US-Dollar ein moderates Plus von 0,2 Prozent aus. Gold verliert auch am Montag an Glanz und gibt 0,4 Prozent auf derzeit 1.207 US-Dollar je Feinunze nach. 

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum Nasdaq 100 und S&P 500.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Häufige Fehler - Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.