Dax steigt und steigt – Fed macht den Weg frei

22.09.2016 - 15:39 Uhr (Werbemitteilung): Der mit Spannung erwartete US-Zinsentscheid entpuppt sich als der erwartete Impulsgeber und schiebt den Dax am Donnerstag in Richtung 10.700 Punkte.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Wie von den Märkten erhofft, lässt die US-Notenbank den Leitzins unverändert und kündigt zudem an, die nun für den Monat Dezember avisierte, nächste Zinserhöhungsrunde nur im moderaten Ausmaß vorzunehmen zu wollen. Statt der zu Jahresbeginn angekündigten zwei Anhebungen für 2016 bis zu einer Zielrate von 0,875%, plant die Federal Reserve nun lediglich einen Anstieg auf 0,675% zum Jahresende – wenn überhaupt. Entsprechend erleichtert reagieren die Marktteilnehmer und wechseln umgehend in den Risk-On-Modus. Die weltweit wichtigsten Leitindizes können in der Folge kräftig zulegen.

Zur Stunde notiert bei Dax bei 10.697 Punkten 2,5 Prozent fester. Der Euro präsentiert bei derzeit 1,1250 US-Dollar einen Aufschlag von 0,5 Prozent. Gold findet sich bei 1.336 US-Dollar hinter einem Plus von 0,1 Prozent je Feinunze wieder.  

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum DAX und EUR-USD.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.