DAX mit neuem Jahreshoch

25.04.2017 – 15:00 Uhr (Werbemitteilung): Die durch den französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron ausgelöste Erleichterungsrally setzt sich auch heute fort. Mit 12.495 Punkten wurde ein neues Jahreshoch markiert. Damit kratzte der deutsche Leitindex an der Marke bei 12.500 Zählern. 

bg_german_stock_exchange_1418457
Quelle: Bloomberg

Aktie im Blick

Die Walldorfer Software-Schmiede SAP hat im ersten Quartal 2017 den Umsatz dank eines starken Cloudgeschäfts gesteigert. Die Konzernerlöse verbesserten sich im traditionell schwachen Auftaktquartal um 12% auf 5,285 Mrd. EUR. Unter dem Strich fiel ein Gewinn von 882 Mio. EUR an. Unter Berücksichtigung der aktienbasierten Vergütungsprogramme und der gestiegenen Mitarbeiterzahl ging der Jahresüberschuss nach der IFRS-Methode um 9% auf 521 Mio. EUR zurück. Die erst im Januar nach oben genommene Gesamtjahresprognose wurde bestätigt. Die SAP-Aktie weist im Augenblick ein Plus von rund 0,8% auf 93,70 EUR auf.

Charttechnik

Am gestrigen Handelstag war der charttechnischen Knoten geplatzt. Mit dem Schlusskurs oberhalb der Bestmarke aus dem Jahr 2015 bei 12.390 Punkten hat der DAX noch nie gesehenes Terrain betreten. Und die Kletterpartie könnte durchaus noch weitergehen. Eine überkaufte Situation ist derzeit noch nicht zu erkennen. In den kommenden Wochen könnte die ehemalige Aufwärtstrendlinie bei 12.905 Zählern das Ziel der Reise sein. Der einstige Widerstand bei 12.390 Punkten fungiert nun als neue Unterstützung.

Zur Stunde legt der DAX um 0,2% auf 12.469 Punkte zu. Der Euro nähert sich der Marke bei 1,09 USD. Beim Goldpreis geht es weiter abwärts. Die Feinunze des gelben Edelmetalls verliert aktuell um 0,7% auf 1.266 USD. 

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum Platin und Gold.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.