Dax mit Erholungsschub – Schnäppchenjäger greifen zu

25.09.2015 - 10:44 Uhr: Nach einer turbulenten Handelswoche setzt der Dax am Freitag zur Erholung an.

bg_bull
Quelle: Bloomberg

Mit einem fulminanten Satz in die Gewinnzone kann der deutsche Aktienmarkt einiges an verlorenem Terrain wieder gut machen. Flankiert wird der Aufwärtsschub von freundlichen Vorgaben aus dem fernen Osten.

Als Auslöser der momentan zu beobachtenden Erholungsbewegung erweisen sich Äußerungen seitens Fed-Chefin Janet Yellen, wonach die allgemeinen konjunkturellen Aussichten ihrer Einschätzung als solide zu bezeichnen seien. Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Turbulenzen in China und weiteren Schwellenländern wurde der jüngste Aufschub der US-Zinswende von den Märkten noch genau anders herum interpretiert und lastete seitdem auf dem Kursgeschehen.

Die  jüngste Korrekturbewegung mit entsprechend attraktiven Preisniveaus lockt gerade Investoren mit einem langfristigen Anlagehorizont wieder an den Aktienmarkt. Zahlreiche dividendenstarke Qualitätstitel, die in den zurückliegenden Handelstagen ebenfalls Federn lassen mussten, stehen nun zu einem sinnvollen Preis-Leistungs-Verhältnis im Schaufenster.

Auch der im Wochenverlauf massiv abgestrafte Automobil-Sektor findet erste mutige Anleger, die angesichts des fulminanten Rücksetzers in diesem Segment den Einstieg wagen. BMW, Daimler und Continental führen denn auch die Dax-Gewinnerliste am Freitag-Vormittag an. 

Sollte es dem deutschen Börsenbarometer nun gelingen, tatsächlich ein zweites Standbein auszubilden (Doppelboden im Bereich von 9.350 Punkten), sähe das Fundament für eine Erholungsbewegung im abschließenden Jahresquartal, zumindest aus charttechnischer Perspektive, durchaus vielversprechend aus.

Zur Stunde notiert der Dax bei 9.655 Punkten 2,4 Prozent fester. Der Euro gibt um 0,3 Prozent auf derzeit 1,1137 US-Dollar nach. Gold verbilligt sich derweil 0,9 Prozent auf 1.142 US-Dollar pro Feinunze.

 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert. *

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.