Dax kaum verändert – China-Daten als Bremsklotz

13.04.2015 - 17:02 Uhr: In direkter Reichweite der jüngst markierten Rekordhochs atmet der der Dax zum Wochenauftakt erst einmal durch und präsentiert sich im bisherigen Tagesverlauf kaum bewegt. Vor allem schwächer als erwartet ausgefallene Wirtschaftsdaten aus dem Reich der Mitte erweisen sich am Montag als Bremsklotz.

bg_china new 2
Quelle: Bloomberg

So sieht sich China sowohl mit einer schwachen Binnen-, als auch mit einer schwachen Auslandsnachfrage konfrontiert. Während die Exporte im Monat März um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr nachgaben, reduzieren sich die Importe im selben Zeitraum um 12,7 Prozent.

In diesem Kontext ist die heutige stabile Seitenlage am deutschen Aktienmarkt als Stärke zu interpretieren. Der schwache Euro, niedrige Ölpreise und die Liquiditätsschwemme seitens der Europäischen Zentralbank sichern nach wie vor gen Süden ab. Auf der Suche nach renditeträchtigen Anlagealternativen stehen gerade dividendenstarke Qualitätstitel aus deutschen Landen auf den Kaufzetteln heimischer und internationaler Investoren.

Zur Stunde zeigt der Dax bei 12.350 Punkten ein überschaubares Minus von 0,2 Prozent. Der Euro gibt derweil ebenfalls 0,2 Prozent auf momentan 1,0570 US-Dollar nach. Die Feinunze Gold verbilligt sich wiederum um 0,7 Prozent auf 1.199 US-Dollar pro Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.