Dax in Lauerstellung – Fed-‚Beige Book‘ und EZB im Blickpunkt

07.09.2016 - 12:20 Uhr (Werbemitteilung): Nach einem moderaten Rücksetzer im frühen Handel kann der Dax am späten Vormittag wieder die Marke von 10.700 Punkten zurückerobern.

bg_ecb_1372813
Quelle: Bloomberg

Angesichts des am Abend anstehenden Konjunkturberichts (Beige Book) der US-Notenbank sowie dem morgigen EZB-Leitzinsentscheid dürften sich Anleger allerdings noch zurückhalten.

Der deutsche Leitindex befindet sich vor diesem Hintergrund in Lauerstellung. Die Chancen auf eine Auflösung der seit Mitte August andauernden, zähen Sägezahnphase auf der Oberseite stehen nicht schlecht, jedoch gilt es erst den Ausgang beider Notenbank-Events abzuwarten. Zuletzt hatten abermals enttäuschend ausgefallene US-Konjunkturzahlen der Hoffnung auf einen weiteren Zinserhöhungsaufschub durch die Fed neue Nahrung gegeben. Allgemein wird ein neuerlicher Dreh an der Zinsschraube erst für Dezember erwartet. Auf entsprechende Hinweise wird dann auch die heutige US-Konjunktureinschätzung seitens der Fed sorgfältig abgeklopft werden.

Hinsichtlich der Europäischen Geldpolitik könnte am Donnerstag dann EZB-Chef Mario Draghi eine Verlängerung des Anleihekauf-Programms (QE) verkünden, was für diesen Fall ein gewichtiger Impuls für einen Ausbruch aus der besagten Dax-Seitwärtsrange sein dürfte. Korrelierendes Enttäuschungspotenzial sollte in diesem Kontext allerdings auch nicht ausgeblendet werden. Sollten Fed und EZB hinter den Erwartungen zurückbleiben, würde eine Rückholbewegung im Bereich von 10.500 Punkten auf eine charttechnisch signifikante Support-Region stoßen.  

Zur Stunde notiert der Dax bei 10.718 Punkten 0,3 Prozent fester. Der Euro zeigt sich bei aktuell 1,1244 US-Dollar dagegen kaum verändert. Gold verbilligt sich momentan um 0,1 Prozent auf 1.348 US-Dollar je Feinunze.  

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.