DAX im Achterbahnmodus

02.09.2015 – 15:30 Uhr: Auch heute zeigt sich der deutsche Leitindex als wahre Wackelbörse.

bg_trader_1550403
Quelle: Bloomberg

Nach einer freundlichen Handelseröffnung haben die Anleger hierzulande anschließend recht schnell die Nerven verloren. Prompt rutschte der DAX unter die psychologische Marke bei 10.000 Punkten.

Charttechnik

Zur Stunde geht der Kampf um die erwähnte Preisregion in die nächste Runde. Momentan liegt der DAX oberhalb der psychologischen Marke. Dies kann sich jedoch recht schnell wieder ändern. Ein Schlusskurs darüber wäre durchaus hilfreich.

Konjunktur

Am Freitag wird der offizielle Arbeitsmarktbericht veröffentlicht. Einen Vorgeschmack gab es bereits heute. Laut dem privaten Dienstleister ADP wurden im August in den USA 190 Tsd. neue Arbeitsstellen geschaffen. Weniger als allgemein erwartet. Experten waren von einem Zuwachs von 200 Tsd. neuen Jobs ausgegangen. Die Entwicklung des Beschäftigungsmarktes hat für die US-Notenbank Fed eine große Bedeutung hinsichtlich der künftigen Geldpolitik. Bislang wurde als Termin für die erste Zinserhöhung nach der schweren Wirtschaftskrise der Monat September genannt. Allerdings könnten die Währungshüter in den Vereinigten Staaten infolge des Kursdesasters in China erst später an der Zinsschraube drehen.   

Der DAX kann sich aktuell über ein Kursplus von rund 1,0% auf 10.097 Punkten freuen. EUR-USD und Gold haben heute den Weg gen Süden eingeschlagen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.