DAX: Wichtige Gespräche in Washington

21.08.2018 – 14:20 Uhr (Werbemitteilung): Die Marktteilnehmer zeigen sich heute optimistisch. 

CHART01
Quelle: Bloomberg

Grund dafür sind die für diese Woche geplanten Gespräche zwischen den USA und China in Washington. Allerdings hat US-Präsident Donald Trump die Erwartungen bereits im Vorfeld gedämpft. Fortschritte im andauernden Handelsstreit oder gar Zugeständnisse seitens Peking würden die Finanzmärkte anschieben. Unsicherheitsfaktor dürfte jedoch das Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten sein. Dieser könnte jedoch mit entsprechenden Äußerungen die Börsen aber auch wieder gen Süden schicken.

Der DAX klettert heute um rund 0,6% auf 12.411 Punkte und notiert aktuell wieder oberhalb der Marke bei 12.400 Zählern. Kurzfristig könnte die technische Erholung bis zur ehemaligen charttechnischen Unterstützung bei 12.490 Punkten fortgesetzt werden. 

Der Euro hat eine Gegenbewegung gestartet. Im Augenblick versucht die Gemeinschaftswährung, die wichtige Marke bei 1,15 USD zurückzugewinne.

Aufwärts geht es auch beim Goldpreis. Das gelbe Edelmetall hat ebenfalls eine Gegenbewegung eingeleitet. Das erste Ziel ist das Zwischentief bei 1.205 USD von Juli 2017.

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum EUR-USD, USD-CAD und zu Bayer

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.