DAX: SNB sorgt für Schreckmoment

15.01.2015 – 16:00 Uhr: Die Schweizer Notenbank (SNB) hat mit der Aufhebung des vor mehr als drei Jahren festgelegten Mindestkurses von 1,20 CHF je EUR die Finanzmärkte in Aufruhr gebracht.

bg_switzerland_flag_1222377
Quelle: Bloomberg

Innerhalb von Minuten gab es an den Aktien,- Devisen- und Rohstoffmärkten deutliche Preisreaktionen.

DAX auf 15-Minuten-Basis

DAX auf 15-Minuten-Basis
Quelle: IG Handelsplattform

Der heutige Handelstag begann zunächst mit deutlichen Kurssteigerungen. Viele Marktteilnehmer nutzten den gestrigen Rücksetzer zum Einstieg. Doch dann überraschten die eidgenössischen Währungshüter mit der eingangs erwähnten Entscheidung die Marktteilnehmer. Binnen Minuten sackte der deutsche Leitindex ab und fiel wie ein Stein bis unter die Marke bei 9.600 Punkten. So zügig es gen Süden ging, so schnell erholten sich die Notierungen auf dem Frankfurter Börsenparkett auch wieder. Im späten Handel konnte auf Intra-Day-Basis erneut das Level bei 10.000 Zählern überwunden werden.

EUR-USD auf 15-Minuten-Basis

EUR-USD auf 15 Minuten Basis
Quelle: IG Handelsplattform

Einer der Verlierer des heutigen Tages ist der Euro gegenüber dem US-Dollar. Das Währungspaar wurde wahrhaftig auf dem falschen Fuß erwischt. Die Entscheidung der Schweizer Notenbank kam vollkommen überraschend. Zeitweise ging es unter den Preisbereich bei 1,16 USD. Zur Stunde erholen sich die Notierungen ein wenig. Dennoch dürften die Marktteilnehmer an den Devisenmärkten das heutige Geschehen nicht so schnell vergessen.

Gold auf 15-Minuten-Basis

Gold 15 Minuten
Quelle: IG Handelsplattform

Profiteur des derzeitigen Desasters beim EUR-USD ist der Goldpreis. Gleichzeitig mit der Kursimplosion bei der europäischen Gemeinschaftswährung ist der Preis des gelben Edelmetalls im Umkehrschluss förmlich explodiert.

Zur Stunde kämpft der DAX zum widerholten Mal mit der Marke bei 10.000 Zählern. Trotz einer momentanen Gegenwehr notiert der EUR-USD mit 1,1638 USD weiterhin deutlich im Minus. Der Goldpreis legt aktuell um mehr als 2% auf 1.259 USD zu.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.