DAX: Kleines Plus kurz vor dem Wochenende

04.05.2018 – 15:00 Uhr (Werbemitteilung): Das heimische Börsenbarometer kann heute einen Teil der Vortagesverluste wettmachen. 

CHART01
Quelle:Bloomberg

Allerdings fällt das Plus zur Stunde mit 0,2% auf 12.717 Punkte recht mager aus. Die schwächer als erwarteten US-Arbeitsmarktdaten haben kaum einen Einfluss auf das Kursgeschehen auf dem Frankfurter Handelsparkett

 

 

Konjunktur

In den USA wurden im April 164 Tsd. neue Jobs geschaffen, nach 103 Tsd. im Vormonat. Die Arbeitslosenquote ging von 4,1% im März auf nunmehr 3,9% zurück. Die Stundenlöhne stiegen um 0,1%. Erwartet wurde ein Plus von 0,2%. Im Monat zuvor verdienten die US-Amerikaner im Durchschnitt 0,3% mehr.

 

Charttechnik

Gestern schloss der DAX mit 12.690 Punkten knapp oberhalb des einfachen 200-Tage-Durchschnitts bei aktuell 12.678 Zählern und der Unterseite der Schiebezone bei 12.660 Punkten. Heute scheint sich der deutsche Leitindex davon ein wenig nach oben zu entfernen. Wichtig wäre ein entsprechender Schlusskurs. Erst dann könnte es wieder in Richtung der oberen Begrenzung der Preisspanne bei 12.860 Zählern gehen. Ein Rutsch unter die genannten Unterstützungen bei 12.678/12.660 Punkten wäre jedoch ein charttechnischer Rückschlag. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_050418b
Quelle: IG Handelsplattform

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum S&P 500, Nasdaq 100 und AUD-USD.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken eingrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Häufige Fehler - Technik

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.