DAX: Abwärtsdruck lässt ein wenig nach

29.09.2015 – 15:30 Uhr: Der deutsche Leitindex hatte zu Beginn der heutigen Handelssitzung seine Talfahrt ungebremst fortgesetzt.

bg_german_stock_exchange_1369843
Quelle: Bloomberg

Mit 9.310 Punkten wurde ein neues Jahrestief markiert. Dank guter Konjunkturdaten aus der Eurozone konnte ein Großteil der Kursverluste wettgemacht werden.

Konjunktur

In Europa hat sich das Geschäftsklima im September deutlich verbessert. Der Business Climate Indicator (BCI) stieg gegenüber dem Vormonat um 0,14 Punkte auf 0,34 Zählern. Damit wurde die allgemeine Marktschätzung von 0,21 Punkte merklich übertroffen.

Leichte Entspannung im Automobilsektor

Der europäische Automobilsektor stand in den zurückliegenden Tagen im Mittelpunkt des Interesses. Vor allem der Branchenprimus Volkswagen hatte mit dem Abgas-Skandal für Furore gesorgt. In der heutigen Börsensitzung erholt sich der Stoxx 600 Automotive leicht. Die deutschen PKW-Hersteller BMW und Daimler können zulegen. Dagegen stehen die Anteilsscheine der Wolfsburger Automobilschmiede weiterhin auf der Verliererseite.

Der DAX hat sich von seinem eingangs erwähnten Tagestief nach oben entfernt. Kurzzeitig gelang sogar die Rückkehr in die Gewinnzone. Zur Stunde weist das heimische Börsenbarometer ein Minus von 0,3% auf 9.463 Punkten auf. Ebenfalls rot sind die Vorzeichen beim EUR-USD sowie Goldpreis.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.