Anleger zittern wieder vor Donald Trump

04.09.2018 – 06:55 Uhr (Werbemitteilung): Das weitere Geschehen an den internationalen Finanzmärkten hängt weiterhin von Donald Trump ab.

bg_german_stock_exchange_1550419
Quelle: Bloomberg

Gefürchtet sind vor allem weitere Ankündigungen im Handelsstreit mit China und Europa. Der US-Präsident könnte bereits in Kürze die nächste Runde im Konflikt mit dem Reich der Mitte einläuten. Die Vereinigten Staaten drohen mit weiteren Strafzöllen auf chinesische Produkte. Aber auch die Streitigkeiten mit der Europäischen Union sind noch nicht ganz vom Tisch. In Anbetracht dessen nehmen die Börsianer zurzeit lieber erst einmal an der Seitenlinie Platz.

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 12.332 Punkten, rund 0,1% unter dem Schlusskurs des Vortages.

Termine des Tages

USA : ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe August (16:00 Uhr)

Charttechnik

Die Marktteilnehmer haben zuletzt den Verkaufsknopf gedrückt. Charttechnisch hat sich die Situation mit dem Bruch der waagerechten Trendlinie bei 12.490 Punkten nach unten wieder verschlechtert. Ein Test der beiden Unterstützungen bei 12.188/12.176 Zählern bzw. 12.133/12.118 Punkten sollte in Betracht gezogen werden. Zumal die Bären bei den technischen Indikatoren wieder das Sagen haben.

DAX auf Tagesbasis

DAX_090418
Quelle: IG Handelsplattform

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken eingrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.