Silber: Nur ein kurzes Aufflackern

23.01.2014 – 10:30 Uhr: An der durchweg schlechten Situation an den weltweiten Edelmetallmärkten hat sich nicht viel geändert.

Das jüngste Aufbegehren der Bullen hat sich als Gegenbewegung innerhalb des Abwärtstrends herausgestellt.

In den vergangenen Wochen keimte ein wenig die Hoffnung auf, dass die Edelmetalle unmittelbar vor einer Bodenbildung stehen. Die waagerechte Unterstützung bei 19,50 USD in Kombination mit der Unterseite des absteigenden Dreiecks konnten bislang dem Abgabedruck standhalten. In Anbetracht der gängigen Indikatoren könnten die genannten Chartmarken von den Bären überrannt werden. In diesem Fall droht ein Preisrückgang bis zur langfristigen Aufwärtstrendlinie bei aktuell 18,40 USD.

Zuletzt hatte das Edelmetall versucht, die obere Begrenzung des absteigenden Dreiecks zu bezwingen. Dieses Unterfangen musste recht schnell ad acta gelegt werden. Aber auch bei einem Sprung darüber hätte sich die technische Lage nicht wesentlich gebessert. Erst bei einem Verlassen des Abwärtstrendkanals würden die Bullen wieder die Oberhand gewinnen. Dies wäre jedoch erst bei Notierungen von nachhaltig über 26,14/26,48 USD der Fall. In diesem Bereich liegen im Wochenchart die obere Trendkanallinie sowie die ehemalige horizontale Unterstützung.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Das Wichtigste zum Forexhandel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Häufige Fehler - Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.