Rohöl (WTI): Einigung mit Russland schwindet

03.02.2016 – 09:45 Uhr: An den weltweiten Ölmärkten ist wieder Ernüchterung eingekehrt.

bg_oil_plant_1422227
Quelle: Bloomberg

Nach einer kurzen technischen Erholung geht es nun wieder abwärts. Die Aussicht auf eine Einigung zwischen den Opec-Ländern und Russland auf Förderkürzungen schwinden zunehmend. Die Notierungen des besagten Rohstoffes fielen in Richtung der psychologischen Preisregion bei 30 USD. Aktuell liegt der Rohölpreis der Sorte WTI leicht über dieser Marke.

Rohöl (WTI) auf Tagesbasis

WTI_020316
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.