Gold: Wichtige Unterstützung gefallen

15.07.2015 – 11:30 Uhr: Die Situation auf dem Goldmarkt hat sich zuletzt weiter verschlechtert.

bg_gold_1361056
Quelle: Bloomberg

Eine wichtige Unterstützung fiel jüngst der Angebotsseite in die Hände. Nun streiten sich Bullen und Bären um die vorerst letzte Verteidigungslinie.

Die waagerechte Trendlinie bei 1.180 USD konnte letztendlich nicht verteidigt werden und wurde unterschritten. Nun geht es in Richtung der Verlaufstiefs bei 1.147/1.132 USD, die im Wochenchart eine Unterstützungszone darstellen.

Diese Chartmarke sollte die Bären nach Möglichkeit in Schach halten. Ansonsten drohen weitere Preisrückgänge bis zur unteren Trendkanallinie bei momentan 1.050 USD je Feinunze.

Die fallende exponentielle 40-Wochen-Durchschnittslinie bei aktuell 1.206 USD hat dem gelben Edelmetall schon in der jüngsten Vergangenheit gehörig Probleme bereitet und steht auch weiterhin einem Vormarsch gen Norden im Weg. Weitere ernstzunehmende Widerstände sind die aus dem Jahr 2013 stammende Abwärtstrendlinie bei 1.260 USD sowie die ehemalige langfristige Aufwärtstrendlinie bei 1.378 USD.

Gold auf Wochenbasis

DEM_Goldanalyse 150715
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.