Gold: Anleger haben Krisenhafen verlassen

25.03.2014 – 15:00 Uhr: Von seinem markanten Zwischentief Ende Dezember des vergangenen Jahres hat sich der Goldpreis prächtig entwickelt.

Wenngleich sich das Edelmetall auf Wochen- und Monatsbasis in einem intakten Abwärtstrendkanal befindet, hat sich im Tageschart ein kurzfristiger Aufwärtstrend etabliert. Allerdings wurde dieser erst kürzlich nach unten durchbrochen.

Nach dem Kraftakt der vergangenen Wochen und Monate war der Goldpreis Mitte März deutlich überkauft. Auf Tagesbasis wurde das obere Bollinger Band überwunden, die Oszillatoren RSI und Stochastic signalisierten ebenfalls eine Übertreibung. Dies war der Startschuss für die derzeitige Korrektur.

Im Februar hatte sich der Aufwärtstrend beschleunigt. Der Kursanstieg wurde steiler. Der parabelförmige Verlauf der Notierungen ist in der Regel ein Warnsignal einer bevorstehenden Trendwende. Diese trat kurze Zeit darauf auch ein. Mit dem Rutsch unter die seit Dezember 2013 bestehende Aufwärtstrendlinie bei aktuell 1.330  sowie der waagerechten Trendlinie bei 1.325 USD hat sich die charttechnische Situation eingetrübt.

Nächstes Ziel gen Süden ist der gewichtete 200-Tage-Durchschnitt bei momentan 1.288 USD. Die Glättungslinie wurde zwar überwunden, diese hat bislang jedoch noch nicht nachhaltig nach oben gedreht. Daher ist die Gefahr einer klassischen Bullenfalle noch nicht gebannt. Darunter liegt im Kurzfristchart die Unterstützung bei 1.267/1.276 USD.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.