Schotten sagen JA zum United Kingdom – Alibaba im Fokus

Aufatmen an den Finanzmärkten – Nach dem die Wahllokale gestern Abend um 23 Uhr deutscher Zeit die Tore schlossen, warteten nicht nur die Briten auf die ersten Hochzählungen des Votings zu einer möglichen Abspaltung Schottlands aus dem Vereinigten Königreichs. 

bg_alibaba_990922
Quelle: Bloomberg

Rund 55 Prozent der Schotten stimmten für einen Verbleib, was bei einer Wahlbeteiligung zwischen 80-90 Prozent eine deutliches JA bedeutet. Das Pfund Sterling konnte im Zuge dessen in neue Sphären katapultiert werden und stieg zwischenzeitlich auf 1,6524 US-Dollar. Auch der FTSE 100 wird von Analysten zum heutigen Handelsstart deutlich stärker erwartet. Prognostiziert wird ein Aufschlag von über einem Prozent.

Die Aktienmärkte in Übersee konnten ebenfalls von der Abstimmung profitieren. Der in Japan gehandelte Nikkei-Index konnte zum Handelsschluss ein Plus von 1,6 Prozent verzeichnen und verließ die letzte Börsensitzung der Handelswoche bei 16.321 Punkten. Der deutsche Leitindex kann bereits im frühen Handel deutliche Aufschläge verbuchen. Bei einem aktuellen Kursstand von 9.853 Punkten kann er momentan erstmals seit Anfang September wieder die Marke von 9.800 Zählern überschreiten. Somit rücken die Rekordmarken im 10.000er Bereich wieder ins Visier des Leitindex.

Der Fokus der Anleger an den Finanzmärkten dürfte heute vor allem auf den Börsenstart der Chinesischen Onlinegiganten Alibaba liegen. Dieser ist aufgrund des Referendums wohl leicht in den Hintergrund geraten. Mit einem ersten Ausgabekurs von 68 US-Dollar wird er an der oberen angepeilten Preisklasse positioniert.

Zum heutigen Hexensabbat sollten die Anleger jedoch nicht nur einen Blick über den großen Teich und auf den Börsengang von Alibaba an der Wall Street werfen, sondern ebenfalls einen zweiten auf die hiesigen Märkte. Am heutigen Verfallstag laufen sowohl die Futures als auch die Optionen auf deutsche Aktien und Indizes ab. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Das Wichtigste zum Forexhandel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.