EUR-GBP im Korrekturmodus

19.07.2016 – 13:00 Uhr: Nach der jüngsten Preisexplosion haben zuletzt Gewinnmitnahmen eingesetzt. 

bg_pound GBP sterling 08
Quelle: Bloomberg

Der Euro zum britischen Pfund befindet sich seit Anfang Juli in einer Korrekturphase. Als Unterstützung fungiert seitdem die aus dem Jahr 2011 stammende und überwundene Abwärtstrendlinie bei aktuell 0,8298 GBP.

Entfernt sich das Währungspaar davon nach oben, könnte die Reise in höhere Kursgefilde fortgesetzt werden. Das charttechnische Kursziel lautet weiterhin 0,8750 GBP. Hier hatten wir die Höhe der nach oben verlassenen Schiebezone berücksichtigt. Zuerst könnte aber das am 6. Juli markierte Zwischenhoch bei 0,8628 USD angestrebt werden.

EUR-GBP auf Tagesbasis

DEM_EURGBPchart19072016

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.