DAX wartet auf den Befreiungsschlag

12.11.2015 – 09:45 Uhr: Der deutsche Leitindex rennt weiterhin die Barriere bei 11.000 Punkten an.

bg_data_1016721
Quelle: Bloomberg

Das Tor gen Norden bleibt verschlossen. Den Schlüssel hat möglicherweise Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank. Die EZB hatte unlängst angekündigt, im Dezember das laufende Anleiheprogramm zu überprüfen. Der besagte Notenbanker hält zur Stunde eine Rede vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments. Die US-Amtskollegin Janet Yellen wird sich heute Nachmittag zu Wort melden.

Charttechnik

Auch heute steht das charttechnische „Dreigestirn“, bestehend aus der psychologischen Marke bei 11.000 Punkten, der oberen Trendkanallinie bei 11.052 Zählern sowie der einfachen 200-Tage-Durchschnittslinie bei 11.097 Punkten, dem DAX im Weg.

Aktie im Blick

Einige deutsche Konzerne haben bereits vor Handelseröffnung ihre Quartalsberichte vorgelegt. Aus der ersten Börsenliga waren dies Merck, RWE und Siemens. Das Darmstädter Traditionsunternehmen konnte mit seinem Bilanzausweis überzeugen. Beim zweitgrößten heimischen Energiekonzern brach der Betriebsgewinn ein. Siemens hatte im September endenden Geschäftsjahr Abschreibungen zu verdauen. Allerdings wurde den Aktionären ein Trostpflaster in Form einer höheren Dividende in Aussicht gestellt.

Der DAX pendelt im Augenblick um seinen Vortagesschlusskurs. Der EUR-USD gerät wieder unter Druck und nähert sich erneut der Preisregion bei 1,07 USD. Gold kann nach den jüngsten Preisrückgängen leicht zulegen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.