Dax verliert zum Wochenausklang – Hexensabbat drückt Kurse

16.09.2016 - 15:57 Uhr (Werbemitteilung): Zum Wochenausklang geht es für den deutschen Aktienmarkt noch einmal deutlich nach unten.

bg_german_stock_exchange_1422947
Quelle: Bloomberg

Schwache US-Konjunkturdaten hatten am Vortag zwar für eine vorübergehende Stabilisierung nebst Dax-Ständen oberhalb von 10.450 Punkten gesorgt, da eine US-Zinserhöhung in der kommenden Woche damit nochmal ein Stück unwahrscheinlicher wird.

Nichtsdestotrotz sieht sich der heimische Leitindex am Freitag wieder mit deutlichen Abschlägen konfrontiert. Am heutigen Hexensabbat sind vor allem große Adressen daran interessiert, die auslaufenden Terminkontrakte sämtlicher Produktgattungen in für sie vorteilhafte Preiszonen zu bugsieren. Letztere scheinen offensichtlich in südlich gelegenen Kursregionen zu liegen.

Als weiterer Belastungsfaktor fungiert die Deutsche Bank, deren Anteilsscheine - anlässlich einer 14 milliardenschweren Vergleichsvorschlages der US-Justiz - mehr als acht Prozent einbüßen müssen. Und auch die Wallstreet sorgt zur Eröffnung nicht wirklich für Entspannung. Die US-Indizes starten samt und sonders hinter roten Vorzeichen und weiten ihre Verluste zur Stunde aus.

In der Folge verliert auch der deutsche Aktienindex weiter an Boden und verbilligt sich derzeit um 1,4 Prozent auf 10.288 Punkte. Der Euro zeigt bei aktuell 1,1179 US-Dollar einen Abschlag von 0,6 Prozent. Gold fällt indes 0,4 Prozent auf momentan 1.308 US-Dollar je Feinunze.       

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.