Dax startet schwächer – Atempause auf Rekordniveau

10.03.2015 - 10:10 Uhr: Nachdem der Dax zum Wochenauftakt mit einem Rekordschlusstand aus dem Handel gegangen war, präsentiert sich der Dax im frühen Handel, trotz freundlicher US-Vorgaben, hinter leicht roten Vorzeichen.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Nach rund 8 Gewinnwochen am Stück und einem hierbei erzielten Aufschlag von knapp 20 Prozent scheint das heimische Börsenbarometer nun ersteinmal Luft holen zu wollen.

Zuletzt hatte vor allem die Aussicht auf die in dieser Woche gestartete, monatliche EZB-Liquiditätswelle im Volumen von 60 Mrd. Euro den Dax auf immer neue Allzeithochs katapultiert. Vor dem Hintergrund mangelnder, renditeträchtiger Anlagealternativen ruft der deutsche Aktienmarkt auch bisher noch nicht engagierte Investoren auf den Plan. Zudem wird die Rally von der nicht enden wollenden Talfahrt des Euro sowie dem Ölpreisverfall flankiert. Von den zuletzt genannten Faktoren können hierzulande im besonderen exportorientierte Unternehmenstitel profitieren.

Während also die Börsenampel übergeordnet weiterhin auf Grün steht, sollten jedoch angesichts der Geschwindigkeit und des Ausmaßes des seit Jahresbeginn währenden Aufwärtsschubes temporäre, auch ausgeprägtere Konsolidierungsbewegungen einkalkuliert werden. Zur Stunde notiert der Dax bei 11.552 Punkten 0,2 Prozent leichter. Der Euro präsentiert bei derzeit 1,0755 US-Dollar ein Minus von 0,9 Prozent. Gold gibt ebenfalls nach und verbilligt sich um 0,7 Prozent auf aktuell 1.158 US-Dollar pro Feinunze.           

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.