Dax sondiert festes Terrain – Griechisches Parlament gibt seinen Segen

14.08.2015 - 11:25 Uhr: Der deutsche Aktienindex startet hinter positiven Vorzeichen in den Wochenausklang

bg_Greece_Nat_Flag_1651626
Quelle: Bloomberg

Besonders die Zustimmung des griechischen Parlaments zum milliardenschweren Hilfspaket nebst korrelierender Spar- und Reformauflagen stützen den deutschen Aktienmarkt am Vormittag.

Nichtsdestotrotz findet sich der Dax auf Wochensicht hinter einem derzeit rund vier-prozentigen Minus wieder. In diesem Kontext muss der hiesige Aktienmarkt vor allem der Abwertung des Renminbi durch die chinesische Zentralbank Tribut zollen. Anleger fürchten Absatzeinbußen klassisch exportorientierter Unternehmen aus deutschen Gefilden. Vor diesem Hintergrund mussten im Wochenverlauf dann auch gerade Titel aus der Automobil- und Zulieferer-Branche Federn lassen. Diese hatten ihre Umsätze im Reich der Mitte zuletzt enorm steigern können.

Im weiteren Handelsverlauf richtet sich der Fokus wiederum auf Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten. Neben Zahlen zu Erzeugerpreisen und der Industrieproduktion rückt der von der Universität Michigan ermittelte Verbraucherstimmungsindex in den Blickpunkt.

Charttechnisch gilt es für den Dax weiterhin die Support-Region knapp unterhalb von 11.000 Zählern, bestehend aus einfacher und exponentieller gleitender 200-Tageslinie, zu behaupten. Erholungspotential ergäbe sich dann bis in den Widerstandsbereich bei 11.250 Zählern (Fibonacci-Retracement (23,6%)).Sollte besagte Unterstützungsbastion dagegen fallen, könnte - aus technischer Sicht - die Marke von 10.650 Zählern ins Visier geraten.

Am späten Vormittag fällt der Dax auf Einstand zurück und zeigt sich bei 11.011 Punkten kaum verändert. Der Euro verliert aktuell 0,2 Prozent auf 1,1137 US-Dollar. Gold verteuert sich dagegen um 0,2 Prozent auf momentan 1.117 US-Dollar.  

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.