Dax im Minus – Deutsche Bank als Klotz am Bein

02.02.2017 - 16:32 Uhr (Werbemitteilung): Auch am Donnerstag zeigt der deutsche Aktienindex noch keine Erholungsavancen.

bg_deutsche_bank_1335789
Quelle: Bloomberg

Damit befindet sich der Dax weiterhin im Konsolidierungsmodus. Zu den jüngsten Verstimmungen, vor allem über Donald Trumps per Dekreten verabschiedetem, autoritärem Führungsstil, gesellen sich heute noch negativ aufgenommene Unternehmensdaten der beiden Dax-Blue-Chips Daimler und Deutsche Bank dazu. Vor allem letztere gerät im Zuge ihres Quartalsausweis mächtig unter Druck. So muss der deutsche Bankenprimus bereits das zweite Jahr in Folge einen Milliardenverlust ausweisen. In der Folge geben die betreffenden Anteilsscheine um bis zu 6 Prozent nach und lasten damit auch auf der Performance des heimischen Leitindex. Zur Stunde notiert der Dax 11.635 Punkten 0,2 Prozent schwächer. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden