Dax im Lauer-Modus – Alle Augen auf Janet Yellen

27.05.2016 - 16:43 Uhr: Zum Wochenausklang verharrt der deutsche Leitindex in Lauerstellung – und das auf einem nunmehr stattlichen Preisniveau knapp unterhalb von 10.300 Punkten.

bg_federal_reserve_1532054
Quelle: Bloomberg

Dass am heutigen Freitag, angesichts der anstehenden Veröffentlichungen von konjunktureller und geldpolitischer Seite, bis dato keine Konsolidierungsbewegung zu beobachten ist, darf durch aus als Zeichen von Marktstärke interpretiert werden.

Nach den jüngsten drei Handelstagen mit einem Aufschlag von insgesamt rund 430 Zählern warten Anleger also auf neue Impulse. Dabei rückt vor allem die US-amerikanische Geldpolitik im Blickpunkt. In diesem Kontext schauen Anleger insbesondere auf die am Abend bevorstehende Rede von Fed-Chefin Janet Yellen, die wieder auf jeden noch so kleinen Hinweis darauf abgeklopft werden dürfte, ob eine weitere Zinserhöhung bereits im Juni anstehen könnte.

Die am späten Nachmittag publizierten US-Konjunkturdaten setzen die Chefin nicht wirklich unter Zugzwang. So ist die amerikanische Wirtschaft in Q2 mit einem BIP-Plus von 0,8 Prozent nicht so stark gewachsen wie zuvor prognostiziert. Selbiges gilt für das von der Universität Michigan für April ermittelte Konsumklima. Letzteres legte zwar deutlich zu, blieb aber leicht hinter der Konsensschätzung zurück.  

Zur Stunde notiert der Dax bei 10.280 Punkten 0,1 Prozent fester. Der Euro präsentiert bei aktuell 1,1135 US-Dollar einen Abschlag von 0,5 Prozent. Gold setzt seine Korrekturbewegung fort und verbilligt sich am späten Nachmittag um 0,7 Prozent auf derzeit 1.213 US-Dollar je Feinunze. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.