DAX im Kurskorsett eingeschnürt

01.07.2014 – 15:15 Uhr: In der heutigen Börsensitzung kommt der deutsche Leitindex nicht so recht weg vom Fleck. 

bg_mario_draghi_1135397
Quelle: Bloomberg

Viele Marktteilnehmer haben an der Seitenlinie Platz genommen und warten auf den kommenden Donnerstag. An diesem Handelstag stehen die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank sowie die monatlichen US-Arbeitsmarktdaten auf der Agenda.

Die aktuellen Konjunkturdaten hatten keinen nennenswerten Einfluss auf das heutige Kursgeschehen. Die Industriestimmung in der Eurozone hat sich im Juni stärker als erwartet eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex fiel von 52,2 Punkten im Vormonat auf nunmehr 51,8 Zählern. Allgemein wurde mit einem Rückgang auf 51,9 Punkten gerechnet. Grund zur Sorge besteht jedoch nicht. Indexstände von über 50 Punkten signalisieren eine Belebung der Wirtschaft. Lediglich die Konjunktur in der zweitgrößten Volkswirtschaft des alten Kontinents, Frankreich, befindet sich auf Schrumpfkurs.

Bullen und Bären haben sich beim DAX für den heutigen Handelstag anscheinend auf ein Unentschieden geeinigt. Die deutschen Blue Chips liegen mit 9.860 Zählern nur wenige Punkte in der Gewinnzone. Auch beim EUR-USD warten die Marktteilnehmer auf die eingangs erwähnten Konjunkturdaten am Donnerstag. Das Währungspaar bewegt sich ebenfalls in einem äußerst engen Kurskorsett. Der Goldpreis hat zuletzt mit 1.326 USD den mittelfristigen Abwärtstrend überwunden, allerdings bislang noch nicht signifikant. Zur Stunde gibt das gelbe Edelmetall minimal nach.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.