Dax gibt nach – Gewinnmitnahmen zur Wochenmitte

18.11.2015 - 09:57 Uhr: Nach dem fulminanten Aufwärtsschub vom Dienstag wird im frühen Handel zunächst einmal Kasse gemacht.

bg_german_stock_exchange_1550419
Quelle: Bloomberg

Am Vortag hatte der deutsche Leitindex noch in Schlagdistanz zur 11.000er Marke geschlossen. Druck kam gestern vor allem nachbörslich auf, nachdem die Wallstreet angesichts erhöhter Terrorgefahr in Frankreich, Belgien und Deutschland ihren Tagesgewinn im späten Handel wieder komplett abgeben musste. Entsprechend durchwachsen sehen auch die Vorgaben aus Asien aus.

Vor diesem Hintergrund wählen auch Anleger hierzulande die sichere Variante und nehmen Gewinne mit. Der momentan zu beobachtende Rücksetzer fällt jedoch moderat aus und verläuft zudem auf hohem Niveau. In diesem Zusammenhang gilt es, neben der Terrorgefahr, auch der gestrigen Aufwärtsbewegung ihren Tribut zu zollen. Wie zuletzt schon so häufig gesehen, erweist sich die aus 200-Tageslinie und obere Begrenzung des übergeordneten Abwärtstrends bestehende charttechnische Widerstandsregion im Bereich zwischen 11.000 und 11.090 Punkten bis auf weiteres als zu hartnäckig. Damit findet sich der Dax nun wieder in der Mitte der seit Ende Oktober dominierenden Konsolidierungs- bzw. Seitwärtsrange wieder.

Zur Stunde gibt der deutsche Leitindex 0,6 Prozent auf 10.908 Punkte nach. Der Euro kann dagegen 0,2 Prozent auf aktuell 1,0670 US-Dollar zulegen. Gold zeigt bei 1.071 US-Dollar ein Plus von 0,1 Prozent je Feinunze.   

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.